SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Roter Hahn über Harburg

Der Ort könnte nicht passender sein: Die Alte Feuerwache in der Hastedtstraße, seit vielen Jahren das Domizil der Stadtgeschichtlichen Abteilung des Helms-Museums, beherbergt die neue Sonderausstellung "Roter Hahn über Harburg"

Roter Hahn über Harburg

Damit ergibt sich für die Besucher die Gelegenheit, noch einmal die Räume der Alten Feuerwache mitsamt der speziell für Harburg konzipierten Ausstellung anzusehen, bevor sich die Stadtgeschichtliche Abteilung von diesem Standort verabschiedet, um künftig in das Haupthaus am Museumsplatz 2 zu ziehen.

Von 1924 bis 1984 diente das Gebäude als Feuerwache. Seit dem Auszug der Feuerwehr bestand immer wieder das Interesse, die Räume als Feuerwehr-Museum zu nutzen. Nun konnte das Helms-Museum gemeinsam mit dem Verein Hamburger Feuerwehr-Historiker e.V. eine umfassende Feuerwehr-Ausstellung entwickeln. Von den Anfängen 1856 mit dem "Feuer-Rettungs-Verein" einiger verantwortungsbereiter Harburger Bürger bis zur heutigen Berufsfeuerwehr und ihren vielfältigen Aufgaben wie Rettungsdienst, Umwelt- und Katastrophenschutz, zeigt die Ausstellung die oftmals lebensgefährliche Arbeit der Feuerwehrleute.

vergrößern Exponate aus allen Epochen der Feuerwehrgeschichte
Fotos, Filme und Schautafeln zu Großbränden, aber auch zu spektakulären Unfällen dokumentieren, dass die Brandbekämpfung heute nur noch eine von vielen Aufgaben der Feuerwehr ist. Notfallrettung, Taucheinsätze bei Bombenfunden in der Elbe oder die Entschärfung von Blindgängern durch den Kampfmittelräumdienst gehören inzwischen ebenso zu ihren Tätigkeitsfeldern. Zahlreiche Exponate aus dem Fundus des Vereins Hamburger Feuerwehr-Historiker e.V. und des Helms-Museums sowie von Privatsammlern erzählen in der Ausstellung vom Alltag der Retter: So ist neben Pumpen, Stahlrohren, Spritzen und Atemschutzgeräten auch so spezielles Arbeitsgerät zu sehen wie ein Pferdehebegerät aus dem 19. Jahrhundert zum Bergen verunfallter Pferde. Zu den Highlights der Ausstellung gehören die Darstellung von Einsatzsituationen, zum Beispiel die Simulation eines Löschangriffs. Zu sehen sein werden aber auch historische Uniformen sowie Original-Löschfahrzeuge.

Zur Ausstellung gibt das Helms-Museum eine reich bebilderte Broschüre heraus, die die Geschichte der Feuerwehren südlich der Elbe in historischen und aktuellen Fotos zeigt. Außerdem wird es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm geben, das mit Vorträgen, Führungen, aber auch Mitmachaktionen wie Feuerlösch-Demonstrationen und Lehrgängen, die Ausstellung das ganze Jahr über begleitet.

Adresse
Alte Feuerwache
Hastedtstr. 30-32
21073 Hamburg

article
275608
Roter Hahn über Harburg
Der Ort könnte nicht passender sein: Die Alte Feuerwache in der Hastedtstraße, seit vielen Jahren das Domizil der Stadtgeschichtlichen Abteilung des Helms-Museums, beherbergt die neue Sonderausstellung "Roter Hahn über Harburg"
http://www.hamburg.de/archaeologisches-museum-hamburg/nofl/275608/roter-hahn-ueber-harburg/
20100218 20:49:50
http://www.hamburg.de/image/275610/1x1/150/150/cf80cea6554d69c5e4ec46045ed6d60e/nG/roter-hahn-ueber-harburg---pic1.jpg