Hockey-DM in Krefeld Alster ist Deutscher Meister

Beim diesjährigen Final Four-Turnier am 9. und 10. Juni in Krefeld waren drei Hamburger Mannschaften vertreten: Der Herren des HTHC sowie die Damen vom Club an der Alster und die Vorjahressiegerinnen vom Uhlenhorster HC. Bei den Damen triumphierte Alster.

1 / 1

Feldhockey-DM in Krefeld

Final Four 2018: Hamburger Finale

Großer Jubel: Die Damen des Club an der Alster haben das Finale um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft mit 3:1 gewonnen. Janne Müller Wieland brachte den UHC in der 18. Minute in Führung. Spät kam Alster in Fahrt, dann aber richtig: Viktoria Hus glich in der 43. Minute aus, Carlotta Sippel brachte ihr Team mit 2:1 in Führung (47.). Für das 3:1 sorgte schließlich Marie Jeltsch in der 56. Minute. Damit lösten die Alsterdamen den UHC ab, der den Titel zuvor drei Mal in Folge holte. Im Halbfinale gewann der Club an der Alster mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Düsseldorfer HC. Mit dem gleichen Ergebnis erreichte der UHC gegen den Mannheimer HC das Finale. Foto: Emily Kerner (Alster), umringt von vier UHC-Damen.

Leer gingen die Herren des Harvestuder THC aus. Sie verloren ihr Halbfinale mit 2:8 gegen Rot-Weiss Köln. Deutscher Meister wurde Mülheim, das mit 3:2 gegen Köln gewann. Es war bereits der 17. Titel – den letzten gab es allerdings vor 21 Jahren.

Bereits einen Spieltag vor Ende der Hauptrunde standen alle acht teilnehmenden Teams des Final Four am 9. und 10. Juni in Krefeld fest. Drei davon kommen aus Hamburg.
Bei den Herren sind dabei: Rot-Weiss Köln, Uhlenhorst Mülheim, der Mannheimer HC sowie aus Hamburg der Harvestehuder HC.
Die Teilnehmerinnen der Damen: Club an der Alster, UHC Hamburg, der Mannheimer HC und der Düsseldorfer HC.

Weitere Informationen: Hockey-Endrunde

Der Spielplan des Final Four 2018

TagZeitSpielErgebnis
9. Juni11.301. Halbfinale der Damen: Club an der Alster – Düsseldorfer HC4:3 n. P. (1:1, 1:1)
9. Juni14.002. Halbfinale der Damen: Mannheimer HC – UHC Hamburg3:4 n. P. (0:0, 0:0)
9. Juni16.301. Halbfinale der Herren: Rot-Weiss Köln – Harvestehuder THC Hamburg8:2
9. Juni19.002. Halbfinale der Herren: Mannheimer HC – Uhlenhorst Mülheim1:2
10. Juni12.00Finale der Damen: UHC Hamburg – Club an der Alster1:3
10. Juni15.00Finale der Herren: Rot-Weiss Köln – Uhlenhorst Mülheim2:3
10. Juni16.30Meisterfeier

2017: Die besten Hockey-Teams spielten in Hamburg

Die DM-Endrunde der Damen und Herren im Feldhockey wurde in Hamburg auf der Unisport-Anlage am Rothenbaum ausgetragen. Die jeweils vier besten Teams trafen am 4. Juli 2015 im Halbfinale aufeinander.
Bei den Herren kam es am Sonnabend, den 4. Juli zu einem reinen Hamburger Halbfinale. Der Uhlenhoster HC (Platz zwei in der Hauptrunde der Hockey-Bundesliga) traf auf den Harvestehuder HC (Platz drei). Die Uhlenhorster gewannen mit 5:3 nach Penalty-Schießen und verloren am Sonntag im Finale gegen RW Köln mit 3:4.
Die beiden Hamburger Teams spielten bereits 2014 im Halbfinale gegeneinander. Damals gewann der HTHC mit 7:5 nach Penaltyschießen und wurde dann auch Deutscher Meister.
Im anderen Halbfinale besiegte Hauptrunden-Sieger Rot-Weiß Köln den Crefelder THC (Platz vier) mit 3:0.

Auch bei den Damen stand der UHC im Finale. Allerdings waren die Damen erfolgreicher und gewannen das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft mit 4:0 gegen den Münchner SC. Im Halbfinale siegten die Hamburger Damen gegen Hallenmeister Düsseldorfer HC mit 4:1.
Titelverteidiger und Hauptrundensieger RW Köln verlor in der Vorschlussrunde gegen gegen den Münchner HC mit 1:2 nach Penaltyschießen..

Die Endrunde der Damen und Herren wurde in Hamburg bereits zum dritten Mal in Folge ausgetragen. Bei den Damen war es insgesamt die 70. Meisterschaft, die ausgespielt wird, die Herren kommen auf 73 Meisterschaften.

Der Spielplan 2017

Sonnabend, 4. Juli
12.00 Uhr,1. Halbfinale, Damen: RW Köln – Münchner HC (1:2 n. P.)
14.15 Uhr,2. Halbfinale, Damen: Uhlenhorster HC – Düsseldorfer HC (4:1)
16.30 Uhr, 1. Halbfinale, Herren: RW Köln – Crefeld (3:0)
18.45 Uhr, 2. halbfinale, Herren: Uhlenhorster HC – Harvestehuder HC (5:3 n. P.)

Sonntag, 5. Juli
11.30 Uhr, Finale der Damen: Uhlenhorster HC – Münchner HC (4:0)
14.30 Uhr, Finale der Herren: RW Köln – Uhlenhortser HC (4:3)

Alster ist Deutscher Meister
Beim diesjährigen Final Four-Turnier am 9. und 10. Juni in Krefeld waren drei Hamburger Mannschaften vertreten: Der Herren des HTHC sowie die Damen vom Club an der Alster und die Vorjahressiegerinnen vom Uhlenhorster HC. Bei den Damen triumphierte Alster.
20180610 18:31:15