Das Institut stellt sich vor

Institut für Hygiene und Umwelt Institut für Hygiene und Umwelt

Institut für Hygiene und Umwelt

Wir über uns

Das Institut kurz vorgestellt

Das Institut für Hygiene und Umwelt ist ein modernes Dienstleistungszentrum für Verbraucher-, Gesundheits- und Umweltschutz. Wir führen überwiegend amtliche lebensmittelchemische, human- und veterinärmedizinische sowie umweltbezogene Laboruntersuchungen durch und bewerten die Ergebnisse.

Institut für Hygiene und Umwelt

Pestizide in Paprika, Antibiotika in Shrimps, Kuhmilch im Schafskäse: Im Lebensmittellabor kommt alles ans Licht. Im Impfzentrum bieten wir eine breite Palette von Schutzimpfungen und reisemedizinische Sprechstunden an. Außerdem werten wir Daten zu meldepflichtigen Infektionserkrankungen in Hamburg aus. Beratung und Schulung zur Krankenhaus- und Praxishygiene sowie die Ausbildung von Hygiene-Fachkräften gehört ebenfalls zu unserem Leistungsangebot. Ein weiteres bedeutendes Aufgabengebiet ist die Bekämpfung von Schädlingen und die Desinfektion. In den Umweltlaboren wird die Qualität von Wasser, Boden und Luft wird überwacht. Dort werden auch die automatischen Messnetze betrieben: das Hamburger Luftmessnetz, das Wassergütemessnetz sowie das Biologische Frühwarnsystem. Die Messung von Radioaktivitätsgehalten in Lebensmittel- und Umweltproben sowie die Überwachung gentechnischer Anlagen und das Aufspüren gentechnisch veränderter Organismen gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Experten in den Umweltlaboren.

Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind derzeit im Institut für Hygiene und Umwelt beschäftigt: Ärzte und Tierärzte, Chemiker und Lebensmittelchemiker, Biologen, Umwelt- und Bio-Ingenieure, medizinisch-technische und chemisch-technische Assistenten, Verwaltungsfachleute und Haustechniker. In unseren Laboren bilden wir jedes Jahr Chemielaboranten aus. Zudem sind wir zuständig für die praktische Ausbildung und die zweite Staatsprüfung von Lebensmittelchemikern.

Downloads