Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Tiere in Hamburg Hundeauslaufzonen in Hamburg

Raus mit dem Hund und Toben, Tollen, Spielen. An über 100 Orten im gesamten Stadtgebiet wurden von den zuständigen Bezirksämtern Hundeauslaufzonen eingerichtet.

Hundeauslaufflächen Hamburg

Hunde

Auf den Hundeauslaufflächen dürfen Hunde nach Herzenslust herumtollen. Hier ist der Hund nicht allein und kann mit Artgenossen spielen. Die Highlights für alle Wasser liebenden Hunde liegen in Bergedorf: Dort gibt es drei Hundebadestellen! 

Hundefreie Parkanlagen
Das Mitführen von Hunden - ausgenommen Führhunde - ist in folgenden Parkanlagen nicht gestattet:

  • Bezirk Eimsbüttel: Unnapark
  • Bezirk Altona: Ehemaliger Friedhof Norderreihe und August-Lütgens-Park
  • Bezirk Harburg: Bereich des Schulgartens im Harburger Stadtpark

Hinweis auf die Regelungen für gefährliche Hunde
Auch auf Auslaufzonen gilt: ANLEINPFLICHT FÜR GEFÄHRLICHE HUNDE gemäß Paragraf 2 des Hamburgischen Hundegesetzes.

Diese und weitere Regelungen können Sie dem Infoblatt für Hundehalterinnen und Hundehalter entnehmen (siehe unten).

Bitte beachten Sie:
Geflügelpest in Hamburg - aktuell ist das gesamte Hamburger Stadtgebiet zum Beobachtungsgebiet erklärt worden. Deswegen müssen Hunde zurzeit - abweichend von den Regelungen des Hundegesetzes - auch auf den als Hundeauslaufzonen ausgewiesenen Flächen und den sonstigen zum "Freilaufen" freigegebenen Wegen und Pfaden angeleint werden. Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Informationsseite zur Geflügelpest.

Downloads