Historische Hurentour Historisch durchs Rotlichtviertel

In traditionellen Trachten führen die Darstellerinnen der Historischen Hurentour durch das Rotlichtviertel um die Reeperbahn. Dabei geben die Gästeführerinnen einen interessanten Einblick in das Gestern und Heute der Prostitution.

1 / 1

Hurentour auf der Reeperbahn

Button Tickets Standard

Ein lehrreicher Einblick in die Prostitution

Eine lehrreiche Aufklärung über Prostitution der anderen Art bietet die Historische Hurentour auf St. Pauli. In sehr lebendiger Form und mit vielen Hintergründen geben die Gästeführerinnen seit mehr als zehn Jahren einen interessanten Einblick in den Kiez um die Reeperbahn – genau dort, wo Prostitution allgegenwärtig ist. Dabei sind die Darstellerinnen in ihren gelb-roten Gewändern nicht zu übersehen. Die Gästeführerinnen sind gekleidet im Stil der Prostituierten des 16. Jahrhunderts. Besonders markant dabei ist die Flügelmütze, die die Huren einst als Erkennungszeichen tragen mussten.

Für die Teilnehmer geht es auf eine Reise durch das Gestern und Heute des ältesten Gewerbes der Welt: von der Prostitution im alten Babylon, über die Position der Kirche bis hin zum einstigen Leben und Arbeiten der Prostituierten auf St. Pauli. Die Gästeführerinnen informieren auch über Tabus bei Sexpraktiken, -kleidung und -gegenständen und erläutern alles, was man gerne wissen mächte, sich aber nicht zu fragen traut. Die Tour ermöglicht auch einen Einblick in zwei originalgetreue Bordellzimmer. Beim abschließenden Hurenschnaps sieht man das Rotlichtviertel dann schon in einem ganz anderen Licht.