1-Zimmer-Wohnung Hamburg Klein, fein und mein

Auf in die Großstadt, auf nach Hamburg: Gerade für Neuankömmlinge oder Singles sind 1-Zimmer-Wohnungen optimal. Doch auch bei Studierenden oder Azubis ist diese Wohnform sehr beliebt. Wenn man es richtig angeht, wird aus einer 1-Zimmer-Wohnung ein Ort zum Wohlfühlen.

Single-Wohnungen und 1-Zimmer-Wohnungen in Hamburg


Auf der Suche nach einer kleinen Wohnung

Wen die Ausbildung oder das Studium in die schöne Hansestadt zieht, der braucht eine passende Wohnung. Auch wenn es die Option der geselligen Wohngemeinschaft gibt: viele freuen sich darauf, ihre eigene 1-Zimmer-Wohnung beziehen zu können.

Zum ersten Mal alleine wohnen

Für junge Neu-Hamburger sind die Ansprüche an die 1-Zimmer-Wohnung häufig glasklar: Zentral und preiswert muss sie sein, nahe der Universität oder Ausbildungsstätte gelegen und mit guter Anbindung an das Nahverkehrssystem. Ist das gefunden, kann man die weitere Gegend erkunden, die Angebote der Großstadt kennenlernen und einfach die neue Freiheit in der ersten eigenen Wohnung genießen.

Wenig Platz? Kein Problem!

Wer so startet, kann nicht nur an den Nebenkosten und an der Kaution sparen, sondern auch bei den Möbeln. Dabei bieten gerade hier Mehrzweck-Elemente neue Möglichkeiten: Klapp- und Schlafsofas sind praktisch und verbrauchen wenig Platz. Mit einem Raumteiler kann man schnell einen Bereich abtrennen und damit das Gefühl eines zweiten Zimmers schaffen. So kann man auch mal eine unaufgeräumte Ecke oder einen Schreibtisch verschwinden lassen. 

1-Zimmer-Wohnung: Reduce to the Max

Für Berufstätige sind die Vorstellungen oftmals andere. Die Lage muss nicht zwingend zentral sein, wenn man sich in der Natur erholen und den Geräuschen der Stadt entfliehen möchte. Dabei muss man auf die Vorzüge der Großstadt jedoch nicht verzichten. Dank des umfangreichen Verkehrsnetzes ist man in Hamburg nahezu überall gut angebunden. Hier findet jeder schnell an den Arbeitsplatz und die Innenstadt ist binnen kurzer Zeit erreichbar.