Behörde für Inneres und Sport

Aufenthalt - Asyl Aufenthalt von Asylbewerbern und Flüchtlingen

Das Referat E 32 ist zuständig für sämtliche aufenthaltsrechtlichen Fragen von in Hamburg lebenden Asylbewerbern und Flüchtlingen. Die Aufgaben umfassen die Ausstellung von Aufenthaltsgestattungen und Duldungen, die Entscheidung über Anträge jeglicher Art und die Erteilung von Aufenthaltstiteln sowie die Vorbereitung von Rückführungen von ausreisepflichtigen ausländischen Staatsangehörigen.

1 / 1

Aufenthalt von Asylbewerbern und Flüchtlingen

Das Referat besteht aus dem Welcome Point, dem Sachgebiet Interne Steuerung sowie mehreren sogenannten Ländersachgebieten. Hier erfolgt die aufenthaltsrechtliche Sachbearbeitung für Personen aus den jeweils zugeordneten Herkunftsstaaten:

Welcome Point / Service-Schalter - E 325

Der Welcome Point ist im Einwohner-Zentralamt die erste Anlaufstelle für aufenthaltsrechtliche Angelegenheiten. Können diese nicht vor Ort abschließend erledigt werden, erfolgt die Weiterleitung in die jeweiligen Ländersachgebiete innerhalb des Hauses. Weitere Aufgaben des Welcome Points: Ausgabe der elektronischen Aufenthaltstitel (eAT), Bearbeitung von Umverteilungs- und Zuzugsanträgen, Verlängerung von Aufenthaltsgestattungen für Personen aus sicheren Herkunftsstaaten.

Leitung: Herr Hermens (Tel.: 040/ 428 39 3368)

Ländersachgebiet 1 - E 321

Sonst. Afrika, Äthiopien, Vereinigte Staaten von Amerika, Britisch abh. Gebiete in Amerika, Angola, Antigua & Barbuda, Äquatorialguinea, Argentinien,  Bahamas, Barbados, Belize, Benin, Brit. Abh. Gebiete in Afrika,Bolivien, Brasilien, Burundi,  Burkina Faso,  Chile,Cook-Inseln, Costa Rica, Cote d`Ìvoire, Dominica, Dominikanische Republik, Republik Dschibuti, Ecuador, El Salvador, Eritrea, Gabun, Grenada, Guatemala, Guyana,Gambia, Ghana, Guinea-Bissau, Guinea, Haiti, Honduras, Iran, Jamaika, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kenia, Komoren, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Kolumbien, Kuba, Lesotho, Liberia,   Madagaskar, Malawi, Malediven, Mali, Mauretanien, Mauritius, Mexiko, Mosambik, Namibia, Nicaragua, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Ruanda, Sambia, Samoa, Sao Thome´ & Prinzipe`,Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia, St. Lucia, St. Vincent und Grenadinen, St. Kitts & Nevis, Südafrika, Sudan, Suriname, Swasiland, Tansania, Togo, Tonga, Trinidad &Tobago, Tschad,    Uganda, Uruguay, Venezuela,  Zentralafrikanische Republik.

Leitung: Herr Eggert (Tel.: 040/ 428 39 2722)

Ländersachgebiet 2 - E 322

Bahrain, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Oman,  Palästina, Saudi-Arabien, Singapur, Staatenlose, Syrien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate

Leitung: Frau Langfeldt (Tel.: 040/ 428 39 3886)

Ländersachgebiet 3 - E 323

Afghanistan (Buchstaben A-K), Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Brit. Abh. Gebiete in Europa, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien & Nordirland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lichtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro, Mazedonien, Moldavien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowenien, sonstiges Europa, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt.

Leitung: Frau Gade (Tel.: 040/ 428 39 2078)

Ländersachgebiet 4 - E 324

Armenien, Aserbaidschan, Australien, Bangladesch, Belarus, Bhutan, Brit.Abh. Gebiete in Ozeanien, Brunei Daressalam, China, Estland, Fidschi, Georgien, Irak, Indien, Indonesien, Japan, Kambodscha, Kasachstan, Kiribati, Kirgistan, Demokratische Volksrepublik Korea, Demokratische Volksrepublik Laos, Lettland,  Litauen, Malaysia, Marschallinseln, Mikronesien, Mongolei, Myanmar, Nauru, Neuseeland, Nepal, Niue, Pakistan, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Russland, Salomonen, sonstiges Asien, Südkorea, Sri Lanka, Tadschikistan, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Turkmenistan, Tuvalu, Ukraine, Usbekistan, Vanuatu, Vietnam.

Leitung: Frau Walters (Tel.: 040/ 428 39 2822)

 

Ländersachgebiet 5 - E 326

Albanien, Algerien, Ägypten, Eritrea, Kosovo, Marokko, Tunesien,  unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Fälle im Rahmen des Dubliner Übereinkommens.

Leitung: Herr Buchholz (Tel.: 040/ 428 39 2199)

Ländersachgebiet 6 - E 327

Afghanistan (Buchstaben L- Z)

Leitung: Herr von Kroog (Tel.: 040/ 428 39 2383)

Interne Steuerung - E 328

Grundsatz- und Steuerungsangelegenheiten

komm. Leitung: Herr Reinking (Tel.: 040/ 428 39 3797)

Wichtige Hinweise:

  • Wenn ein ausländischer Staatsangehöriger in der Bundesrepublik Deutschland Asyl beantragen möchte, muss er zunächst in einer Erstaufnahmeeinrichtung vorsprechen. In Hamburg dient der Erstunterbringung von Asylbewerbern und anderen Zuwanderern ohne Bleiberecht die Zentrale Erstaufnahmeeinrichtung.
  • Die Entscheidung über den Asylantrag liegt allein beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie der Verwaltungsgerichtsbarkeit. Die Ausländerabteilung ist an deren Entscheidungen gebunden und dazu verpflichtet, diese umzusetzen.
  • Vorteile einer freiwilligen Ausreise (z.B. Übernahme der Reisekosten)

Klassenreisen ins Ausland

Wollen ausländische Schüler mit ihrer Klasse einen Ausflug oder eine Reise außerhalb Hamburgs unternehmen, dann muss sich die Schule bitte frühzeitig wegen einer Verlassenserlaubnis oder Reisendenliste an das Sachgebiet für zentrale Angelegenheiten wenden. Nähere Informationen erhalten Sie auf der entsprechenden Internetseite oder telefonisch:

  

Kontakt

Bumper

Einwohner-Zentralamt

Ausländerabteilung
Aufenthalt von Asylbewerbern und Flüchtlingen
Herr Mohr
Hammer Straße 30-24
22041 Hamburg

Öffnungszeiten

montags, dienstags, donnerstags und freitags 08.00 - 13.00 Uhr, mittwochs geschlossen