Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

Wir in Hamburg! Hamburger Integrationskonzept 2017: Teilhabe, Interkulturelle Öffnung und Zusammenhalt

Der Hamburger Senat hat am 5. September 2017 die Fortschreibung des Integrationskonzeptes aus dem Jahr 2013 verabschiedet.

Hamburger Integrationskonzept 2017

vergrößern Hamburger Integrationskonzept (Bild: FHH) Kernelemente bleiben die Interkulturelle Öffnung des Staates, der Abbau möglicher struktureller Diskriminierung in allen gesellschaftlich relevanten Lebensbereichen sowie die Steuerung über Zielwerte und Indikatoren. Mit diesen können Erfolge von Integrationsmaßnahmen bewertet werden. Stärker betont wird die Erstintegration von Geflüchteten. 

Das Integrationskonzept 2017 „Wir in Hamburg!“ richtet sich an alle Hamburgerinnen und Hamburger, da Integration eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Rund 630.000 Menschen mit Migrationshintergrund in Hamburg (in etwa ein Drittel der Bevölkerung) sollen Chancen auf eine gleichberechtigte Teilhabe erhalten. 

Das Konzept unterteilt sich in sieben Handlungsfelder mit insgesamt 26 Themen. Neu aufgenommen wurde zum Beispiel das Thema „Normen und Werte“ im Handlungsfeld „Demokratie und Teilhabe stärken“. Ausgeweitet wurde das Thema „Vielfalt leben im Quartier“ im Handlungsfeld „Wohnen und Zusammenleben im Quartier“. 

Die fachpolitische Steuerung der Integration stützt sich auf themenbezogene Teilziele, Indikatoren und Zielwerte. Darüber hinaus wurden so genannte „Masterplankennzahlen“ festgelegt, die speziell auf die Integration Geflüchteter eingehen. Sie beschreiben die angestrebte Entwicklung in den kommenden Jahren mit der Perspektive für das Jahr 2025. 

Grundlage hierfür ist das Phasenkonzept, das die Phasen des Integrationsprozesses beschreibt, den geflüchtete Menschen durchlaufen.

Umfang: 120 Seiten

Stand: September 2017

Bezug: Das Konzept steht unten als Download (PDF, 3,4 MB) zur Verfügung. Die Druckfassung kann kostenlos beim Broschürenservice der Sozialbehörde angefordert werden. Eine englischsprachige Version befindet sich in Vorbereitung.

Gutachten


Downloads