Senatskanzlei

Kreativ und gemeinsam Kultur und Medien

Zahlreiche spannende Kooperationen und Projekte führen Deutschlands und Frankreichs Kulturszene zusammen - von Workshops für Akrobaten bis zum Deutsch-französischen Journalistenpreis. Kultur spricht eine eigene Sprache und kann deshalb auch Menschen erreichen, die die Sprache des Anderen nicht verstehen.

Kultur und Medien

test

Zielsetzung

Der Bevollmächtigte für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit, Olaf Scholz, setzt sich für eine fruchtbare und nachhaltige Kooperation der Kulturszenen Deutschlands und Frankreichs ein.

Dabei sollen Erfahrungen ausgetauscht, neue Interessenten erreicht und gemeinsame Projekte entwickelt werden - ohne die Eigenständigkeiten und Besonderheiten der Kulturen einzuebnen. Denn gerade die kulturellen Unterschiede bestimmen den Reiz der Zusammenarbeit und die Neugierde für das andere Land und seine Kultur.

  • Kultur spricht eine eigene Sprache und kann deshalb auch Menschen erreichen, die die Sprache des Anderen nicht verstehen.
  • Kultur kann neue und andere Botschaften transportieren als die Sprache.

Neugierde Wecken

Die Kulturprojekte, die die Bevollmächtigte meist gemeinsam mit Partnern wie der französischen Botschaft, dem Institut Français und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) unterstützt, sollen die Neugierde vor allem junger Menschen in Deutschland und Frankreich auf das Partnerland wecken.