31. Oktober 2017 - Reformationstag Das Lutherjahr in Hamburg

Vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel und läutet damit die Reformation und eine Zeitenwende ein. Das Lutherjahr wird auch in Hamburg mit zahlreichen Gottesdiensten, Ausstellungen, Vorträgen und Theaterstücken gefeiert, die an die Bedeutung und Rolle der Reformation bei der Entstehung der Moderne erinnern. 

1 / 1

Reformationstag in Hamburg, 500 Jahre Reformation

Die Übersetzung der Bibel ins Deutsche, die unvermittelte Beziehung jedes einzelnen zu Gott, der Kampf gegen den Ablasshandel zur Vergebung der Sünden - Luthers Wirken war vielfältig. Wie er den evangelischen Glauben prägte, wie sich die Reformation in Hamburg verbreitete und wie weit ihr Einfluss in die Gegenwart reicht und unseren Alltag, unsere Gesellschaft, Politik und Medien bestimmen ist im Lutherjahr zentrales Thema vieler Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Gottesdienste und Rundgänge in Hamburg. 

Hamburger Reformation online

Neben den unten aufgelisteten Veranstaltungen hat der Evangelisch-Lutherische Kirchenkreis eine Homepage zur Reformation in Hamburg gestaltet, auf der sich Besucher über die Reformation allgemein und über die Besonderheiten der Reformation in Hamburg informieren können. Welchen geschichtlichen Hintergrund hatte die Reformation in der Hansestadt? Welche Helfer hatte Luther bei der Verbreitung seines Gedankengutes in Hamburg? Welchen Einfluss hatte die Reformation auf das Bildungs- und Armenwesen in Hamburg. Das und mehr können Hamburger auf der Seite hamburger-reformation.de nachlesen. 
Infos zu Veranstaltungen in ganz Deutschland finden Sie unter luther2017.de

Gottesdienste und Konzerte

29. Oktober, 10 Uhr, St. Jacobi
Predigtreihe: „Mehr als Luther - Evangelische Vielfalt feiern“

Hauptpastorin Pröpstin Astrid Kleist und die Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen: St. Jacobi

30. Oktober, 20 Uhr, St. Michaelis
Konzert:
Felix Mendelssohn Bartholdy
Symphonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang"
Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 107 „Reformationssymphonie"
Chen Reiss, Sopran / Bettina Pahn, Sopran /Werner Güra, Tenor / Chor St. Michaelis / Concerto con Anima / auf Originalinstrumenten / Konzertmeisterin: Ingeborg Scheerer / Leitung: Christoph Schoener
Eintritt: 10 bis 48 Euro
Weitere Informationen: St. Michaelis

31. Oktober, 10 Uhr, St. Michaelis
Evangelische Messe zum Reformationstag

Hauptpastor Alexander Röder, Pastor Hartmut Dinse, Pastorin Julia Atze
Römer 3, 21-28 / Stephan Langenberg: Ein feste Burg ist unser Gott / Reformationskantate
Sönke Tams Freier (Bariton) / Blechbläserensemble / Cornelia Monske und Fanis Gioles (Schlagwerk) / Kerstin Petersen (Orgel) / Kantorei St. Michaelis / Manuel Gera (Leitung und Orgel)
Weitere Informationen: St. Michaelis

31. Oktober, 15 Uhr, St. Michaelis
Zentraler Gottesdienst zum 500. Reformationsjubiläum im Sprengel Hamburg und Lübeck
Bischöfin Kirsten Fehrs / Kantate: Johann Sebastian Bach: „Gott der Herr, ist Sonn und Schild" BWV 79 / Bettina Pahn, Sopran / Elisabeth Graf, Alt / Dávid Csizmár, Bass / Chor St. Michaelis / Orchester Concerto Con Anima / Leitung und Orgel: Christoph Schoener
Anschließend Empfang der Nordkirche im Gemeindehaus; musikalischer Abschluss in der Kirche
Weitere Informationen: St. Michaelis

31. Oktober, 10 Uhr, St. Jacobi
500 Jahre Reformation
Kantatengottesdienst mit Abendmahl am Reformationstag
Predigt und Liturgie: Hauptpastorin Pröpstin Astrid Kleist und Pfarramt St. Jacobi
Bach: Wir danken dir, Gott, wir danken dir BWV 29
Christine Wolff - Sopran | Eva Maria Summerer - Alt | Timo Rößner - Tenor | Tim Maas - Bass
Kantorei St. Jacobi | Ensemble Schirokko
Michael Fuerst - Arp-Schnitger-Orgel | Gerhard Löffler - Leitung und Orgel
Weitere Informationen: St. Jacobi

31. Oktober, 11 Uhr, St. Katharinen
Gottesdienst zum 500. Reformationsjubiläum

Johann Sebastian Bach: "Ein feste Burg ist unser Gott"
Choralkantate für 3 Trompeten, Pauken, Orgel und Chor nach BWV 80
Kantorei St. Katharinen
Leitung: Andreas Fischer
Predigt: Hauptpastorin und Pröpstin Dr. Ulrike Murmann
Weitere Informationen: St. Katharinen

31. Oktober, 10 Uhr, St. Nikolai
Reformationsgottesdienst mit Kindergottesdienst

"Am Anfang war die Mystik"
Hauptpastor und Propst Dr. Martin Vetter
Kantorei St. Nikolai
Matthias Hoffmann-Borggrefe, Leitung und Orgel
Weitere Informationen: St. Nikolai

31. Oktober, 11 Uhr, St. Petri
500 Jahre Reformation

Gemeinsamer Festgottesdienst mit der dänischen, schwedischen, norwegischen und finnischen Gemeinde – Predigt: Oberkirchenrat Dr. Kimmo Kääriäinen, Finnland – Bachkantate: „Gott der Herr ist Sonn und Schild“, BWV 79 – Tanya Aspelmeier (Sopran), Annette Gutjahr (Alt), Wolfgang Treutler (Bass) – Hamburger Bachchor und Collegium musicum St. Petri, Ltg. und Orgel: KMD Thomas Dahl – Kantor Lukas Henke (Orgel) – 10:50 Uhr: Einführung in die Kantate
Weitere Informationen: St. Petri

Infos zu allen weiteren Gottesdiensten am Reformationstag in Hamburg

Trennlinie

Aktionstage

30. Oktober, ab 19 Uhr, Kirche in Steinbek
LaLuNa - Die Lange Luther Nacht

Die Kirche in Steinbek begeht die Lange Luther Nacht mit Musik von einem Posaunenchor, mit dem Theaterstück "Luther", mit der Lesung "Dr. Luther trifft Patricia Highsmith" und einem Spanferkelessen auf dem Kirchenvorplatz. Um Mitternacht wird auf den Reformationstag angestoßen. 
Weitere Informationen: Die Lange Luther Nacht

31. Oktober, 10 bis 17:30 Uhr, St. Andreas am Grindel
Selber glauben - Ein Familientag zu 500 Jahren Reformation

Die Kirchengemeinde St. Andreas nimmt den 500. Jahrestag der Reformation zum Anlass über den eigenen Glauben nachzudenken. Was glaube ich selbst? Wie bin ich dazu gekommen und wogegen muss man heute protestieren? sind die zentralen Themen des Familientages. Für Kinder gibt es ein altersgerechtes Programm rund um das Thema Luther und die Reformation. 
Weitere Informationen: Familientag

Trennlinie

Comedy, Theater, Musical

13. Oktober und 3. November, 20 Uhr, Gruenspan
OGODDOGOTT - Mensch, Gott, du kannst ja richtig witzig sein!

Als Sohn eines Organisten hat Jan Christof Scheibe die Kirche backstage erlebt. In seinem Stück stürzt er sich in die Abgründe der Weltreligionen sucht auf humorvolle Weise nach Gott. 
Weitere Informationen: OGODDOGOTT

22. Oktober, 17 Uhr, St. Lukas-Kirche
Luther bei die Fische! - Musikkabarett mit Fabian Vogt 

Fabian Vogt fühlt dem wilden Revoluzzer Martin Luther unterhaltsam auf den Zahn, gewürzt mit politischen Fragen unserer Zeit, gespickt mit musikalischen Einlagen.
Weitere Informationen: Luther bei die Fische!

27. und 28. Oktober, 15 Uhr, Franz-von-Assisi-Kirche in Neuallermöhe
Mensch Luther! (Musical)

Am 27. Oktober findet die Uraufführung des Musicals statt. Über 50 Menschen zwischen 7 und 85 Jahren aus verschiedenen Gemeinden haben sich zusammengetan, um gemeinsam das Stück zu Luther auf die Bühne zu bringen. Text und Regie: Johanna Kunze, Musik: Uli Schmid, Leitung: Eva Kleßmann und Uli Schmid
Weitere Informationen: Mensch Luther!

31. Oktober, Mahmal St. Nikolai
Krieg der Worte: Reformation auf Hanseatisch, Theaterstück des Theater Mignon

Ein Theaterstück über die Reformation in Hamburg. Besucher erleben die revolutionären Predigten und lernen Protagonisten kennen, die die Reformation verteidigten oder bekämpften. 
Weitere Informationen: Krieg der Worte

Trennlinie

Ausstellungen und Kunst

15. September 2017 bis 7. Januar 2018
Lucas Cranach d.Ä., Maler der Reformation - Kunsthalle

1505 wurde Cranach d.Ä. von Friedrich dem Weisen als Hofmaler nach Wittenberg berufen, wo er beinahe 50 Jahre für den sächsischen Kurfürsten arbeitete. Als enger Freund Martin Luthers kommt Lucas Cranach d.Ä. eine besondere Rolle in während der Reformation zu. Durch seine neue protestantisch geprägte Bildsprache trug er wesentlich zur Verbreitung der Reformation bei. Neben unzähligen Porträts von Martin Luther und Philipp Melanchthon illustrierte er u.a. polemische Flugblätter. In der Sammlung Alte Meister sind bis zum 7. Januar Bilder des Reformationsmalers zu sehen. 
Weiter Informationen: Lucas Cranach d.Ä., Maler der Reformation

21. September bis 19. Oktober, Krypta im Mahnmal St. Nikolai
Reformation im östlichen Europa - Polen-Litauen und Preußenland

Deutsch-polnische Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa
Weitere Informationen: Reformation im östlichen Europa

25. September bis 12. Oktober, Die Jugendkirche in Flottbek
Luther - eine interaktive Ausstellung für junge Menschen 

An 15 Stationen können Besucher ausprobieren und erfahren, was reformatorische Erkenntnisse für uns persönlich heute noch bedeuten können. 
Weitere Informationen: Luther - eine interaktive Ausstellung

15. Oktober, 11 Uhr, Kunsthalle
Führung: Die Reformation in der Kunst

Mit Dr. Gabriele Himmelmann. Teilnahme 4 Euro zzl. Eintritt, auf 25 Personen begrenzt. Karten im Vorverkauf erhältlich. 
Weitere Informationen: Die Reformation in der Kunst

26. Oktober, 18 Uhr, Kunsthalle
Führung: Lucas Cranach d.Ä.: Maler der Reformation

Kuratorinnenführung mit Dr. Sandra Pisot. Im Eintritt enthalten. Teilnahme begrenzt. Anmeldetickets an der Kasse erhältlich. 
Weitere Informationen: Maler der Reformation

2. November, 18 Uhr, Kunsthalle
Führung: Bilder der Reformation

Mit Alke Vierck. Im Eintritt enthalten. Teilnahme begrenzt. Anmeldetickets an der Kasse erhältlich.
Weitere Informationen: Maler der Reformation

Trennlinie

Vorträge und Rundgänge

30. September, 28. Oktober, 4. November, 15 Uhr - Gertrudenkirchhof
Rundgang: Die Reformation in Hamburg - vom Gertrudenkirchhof zum Heiligen-Geist-Hospital

Der Rundgang durch die Altstadt zeigt, wie es zur Reformation kam, wie sie sich auf verschiedene Lebensbereiche auswirkte und ihre Spuren in Hamburg hinterlassen hat. Neben Martin Luther melden sich Stephan Kempe, Johannes Bugenhagen und Erasmus von Rotterdam zu Wort.
Neben den angegebenen Terminen sind ganzjährig Gruppenbuchungen möglich. 
Weitere Informationen: Die Reformation in Hamburg

16. November, 17 Uhr, Augustinum, Augustinussaal
Zeit im Umbruch - Auf den Spuren Martin Luthers, bebilderter Vortrag von Dr. Renate Kiesow

Im Vortrag werden die einzelnen Lebensstationen Luthers aufgezeigt. Anhand von teils meisterlichen Darstellungen z.B. von Lukas Cranach wird ein Blick auf die Zeitgenossen und die Zeitgeschichte Luthers geworfen. 
Weitere Informationen: Zeit im Umbruch

Weitere Veranstaltungen zur Reformation in Hamburg

​​​​​​​