Behörde für Schule und Berufsbildung

Jedem Kind ein Instrument Jedem Kind ein Instrument

Die Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg fördert das Instrumentalspiel in der Schule. Damit unterstützt die Stadt die Freude am Musizieren und die emotionale, soziale, körperliche und geistige Entwicklung der Kinder. 62 Hamburger Grundschulen führen deshalb das Programm „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) durch.

Mit dem Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) will die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) die Freude am eigenen Musizieren, die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und musische Schwerpunkte der Schulen unterstützen.

vergrößern Drei Grundschüler spielen Trompete (Bild: Markus Hertrich)

JeKi ist Teil des Musikunterrichts in der Schule. Hier lernen die Kinder zunächst die Musikinstrumente kennen und wählen dann, welches Instrument sie lernen möchten. Im dritten und vierten Schuljahr erhalten sie Unterricht auf dem gewählten Instrument. Die Freie und Hansestadt Hamburg finanziert die Kosten für Lehrkräfte und Instrumente aus dem Landeshaushalt.


Der Musikunterricht in den JeKi-Schulen

Jahr-
gang 1

Grundmusikalisierung: Singen, Hören, Rhythmus, Bewegung und Tanz, Spiel auf Instrumenten (v.a. Stabspiele und Rhythmusinstrumente), Musikwissen


Jahr-
gang 2

Musikunterricht 1 Stunde pro WocheJeKi-Unterricht * 1 Stunde pro Woche Kennenlernen der Instrumente, Wahl des Instruments für Klasse 3 und 4

Jahr-
gang 3 & 4
Musikunterricht 1 Stunde pro WocheJeKi-Unterricht * 1 Stunde pro Woche Instrumentalunterricht in Gruppen mit etwa 7 Kindern

*    In Förder- und Sonderschulen findet der JeKi-Unterricht teilweise in anderen
Klassenstufen und mit kleineren Gruppen statt.

Ein kleiner TrompeterEin Grundschüler spielt GeigeEine Grundschülerin spielt Flöte

Hamburger JeKi-Lied

»Filme vom Jahreskonzert 2012 

»Filme vom Jahreskonzert 2013



JeKi-Schulen
vergrößern Schallloch einer Gitarre (Bild: Markus Hertrich) Bei der Auswahl der » JeKi-Schulen (teilnehmende Schulen) wurde auf eine breite regionale Streuung geachtet. Schulen mit soziokulturellem Entwicklungsbedarf wurden verstärkt berücksichtigt.




  
  
Kontakt

vergrößern Ein Grundschüler schlägt Bongos (Bild: Markus Hertrich)





Programmleitung JeKi:

Theodor Huß
Fachreferent Musik
Tel: (040) 42863 – 2790
Fax: (040) 427 971 176
E-Mail: theodor.huss@bsb.hamburg.de


Assistenz:
Andreas von Minden
Tel: (040) 42863 – 2914
Fax: (040) 427 971 391
E-Mail: andreasvon.minden@bsb.hamburg.de



Postanschrift:
Jedem Kind ein Instrument 
Theodor Huß, Raum 1409
Hamburger Straße 31
22083 Hamburg