Reiten in Hamburg Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde...

Ob Reiten im Gelände oder in der Halle, Reitsport für Anfänger oder Fortgeschrittene, Polosport oder Galopprennen - Hamburg hat all das und mehr für Reiter zu bieten.

Reiten in Hamburg

„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Ursprünglich als schnelle Reisemöglichkeit genutzt, werden Pferde heute gerade in den Industriestaaten viel öfter im Reitsport, zur Freizeitgestaltung und zum therapeutischen Reiten eingesetzt. Auch in der Polizeistaffel oder bei der Kavallerie werden die Tiere gebraucht. Aus den Lehrmethoden der Kavallerieeinheiten ging der Reitsport, wie wir ihn heute kennen, seinerzeit hervor.

vergrößern Galopp-Derby (Bild: Uwe Stelling)

Pferderennen-Events

In Hamburg gibt es unzählige Reitvereine und Reitsportanlagen sowie spannende Events in Verbindung mit dem Reitsport. So findet jedes Jahr das Deutsche Spring- und Dressur Derby in Klein Flottbek sowie das Deutsche Derby im Galopprennen in Hamburg Horn statt.

Hamburg verfügt außerdem über einen Polo-Club in Klein Flottbek, in dem seit der Gründung 1898 Polo gespielt wird. Schon um die Jahrhundertwende traten Mannschaften aus Ungarn, Russland, England und Belgien in Hamburg an.

Rennbahnen für diese und kleinere Events

Trabrennbahn in Bahrenfeld
Luruper Chaussee 30
22761 Hamburg
Galopprennbahn Hamburg-Horn
Rennbahnstraße 96
22111 Hamburg

HansePferd

Ein weiteres Pferdesport-Event ist die HansePferd, die alle zwei Jahre in den Hamburger Messehallen stattfindet. Mehr als 400 Aussteller aus 20 Nationen präsentieren hier die neusten Trends und Informationen aus den Bereichen Freizeitreiten, Westernreiten, Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits-, Fahr-, Polo- und Rennsport, Voltigieren, Trekking- und Wanderreiten. Im kommenden Jahr findet die HansePferd vom 22. bis 24. April 2016 auf dem Messegelände statt. 

Informationen zur HansePferd gibt es hier

Reiten für jedermann

Neben den unzähligen Reitvereinen und Reitställen in Hamburg eignet sich auch das Umland und die Metropolregion Hamburg, um im Gelände auszureiten

Ein beliebtes Gebiet zum Ausreiten sind die Harburger Berge. Im abwechslungsreichen und für Hamburger Verhältnisse bergigen Gelände führen die Reitwege durch ausgedehnte Laub- und Mischwälder sowie Heideflächen. Galoppstrecken auf den Höhenrücken wechseln mit Gefällestrecken und Anstiegen. Darauf folgen Täler mit verschlungenen Schrittpassagen, die immer neue Ausblicke auf den Gegenhang und abzweigende Einschnitte bieten.

Ein anderes spannendes Gebiet ist der Klövensteen. Nimmt man die angrenzenden Reitwege in Schleswig-Holstein hinzu, prunkt der Klövensteen mit dem größten zusammenhängenden Reitwegenetz in Hamburg und Umgebung. Im ebenen bis leicht hügeligen Gelände führen die Wege durch Wälder, Wiesen und Felder. Breite und gerade Galoppstrecken wechseln sich mit verschlungenen Schrittpassagen ab und ermöglichen ständig neue Blickwinkel auf die Landschaft.

Sicherheitshinweise

In beiden Regionen sei auf den starken Erholungsverkehr durch Wanderer und Fahrradfahrer hingewiesen. Da die Reitwege nicht ausschließlich auf eigenen Trassen verlaufen, muss auf die anderen Freizeitsportler Rücksicht genommen werden. Außerdem sind einige Wege nach langen Regenperioden nicht passierbar. Dann sollte lieber auf Hallen ausgewichen werden.

OlympiaCrossContainer3