Museen für Kinder Berühren erlaubt

Museen sind langweilig? Ganz und gar nicht. Die vielfältige Hamburger Museenlandschaft bietet auch für Kinder umfassende und spannende Angebote. Von Familienführungen, über Museumsralleys bis hin zu spannenden Mitmachangeboten ist alles dabei. Dabei ist das Museumsmotto "Berühren verboten" häufig außer Kraft gesetzt.

1 / 1

Museen mit Angeboten für Kinder

Altonaer Museum

Museen für Kinder - Altonaer MuseumDas Altonaer Museum bietet eine Vielzahl an Angeboten für Kinder und ist die Heimat des Kinderbuchhauses. Dort sind in regelmäßigen Ausstellungen Originalillustrationen aus Kinder- und Jugendbüchern zu sehen. Neben den Ausstellungen gibt es zudem Lesungen und Buchwerkstätten, bei denen die Kinder Buchkultur erleben können.

Mit dem Kinderolymp bietet das Altonaer Museum ein zweites Ausstellungsangebot speziell für Kinder. Dort ist die klassische Museumsregel "Nicht anfassen!" außer Kraft gesetzt. Das Berühren der Exponate ist ausdrücklich erlaubt. Interaktiv und spielerisch gehen die Kinder durch die wechselnden Ausstellungen und lernen durch Ausprobieren.

Neben diesen beiden Angeboten gibt es im Altonaer Museum regelmäßige Familienführungen, Märchenlesungen oder Malstunden.

Weitere Informationen zu: Altonaer Museum 

Trennlinie

Archäologisches Museum Hamburg

Museen für Kinder - Archäologisches MuseumDas Archäologische Museum bietet im Rahmen der Sonntagskinder verschiedene Aktionen an. So können sich Kinder zum Beispiel einen Lederbeutel herstellen, sich in Höhlenmalerei versuchen, das Modell eines steinzeitlichen Fellbootes bauen oder aus Lego-Steinen das alte Harburg wieder aufbauen.

Jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es im Museum ein spezielles Angebot, bei dem Großeltern zusammen mit ihren Enkeln durch die Ausstellung streifen können. Dazu gibt es an diversen Terminen viele verschiedene Rundgänge die auf Kinder zugeschnitten sind. Bei der Kindersprechstunde können kleine Entdecker jegliche Funde, die sie beim Spielen aufgesammelt haben, bestimmen lassen.

Weitere Informationen zum Archäologischen Museum 

Trennlinie

Chocoversum

Museen für Kinder - ChocoversumEin Museum für Schokolade? Ja, das gibt es in Hamburg. Das Chocoversum ist ein Museum der besonderen Art, in dem sich alles um die wohl beliebteste Süßigkeit dreht. Probieren und Mitmachen sind hier ausdrücklich erwünscht. 

Man lernt den Weg von der Kakaobohne bis zur fertigen Tafel nicht nur kennen, man erschmeckt ihn auch und kreiert sogar eine eigene Schokoladentafel.

Weitere Informationen zu den Angeboten im Chocoversum 

Trennlinie

Hafenmuseum Hamburg

Museen für Kinder - HafenmuseumIm Hafenmuseum können Kinder so richtig Dampf ablassen. An verschiedenen Terminen  können Kiddies bei der Veranstaltung Dampf-Kids die Wirkung von Dampfkraft an verschiedenen technischen Gerätschaften ausprobieren, erforschen und kennenlernen. Auch beim Betrieb der großen historischen Dampfmaschinen auf dem Schwimmkran Saatsee und dem Sauger können die Dampf-Kids mitarbeiten.

Im Rahmen der Veranstaltung Sonntagskinder können Kinder beim "Grundkurs Hafen" einen amtlichen Hafenpass erwerben. Je nach Thema lernen Kinder dabei alles über die Berufe Maschinist, Hafenarbeiter, Hafentaucher, Lotse oder Schiffbauer.

Weitere Informationen zum Hafenmuseum Hamburg 

Trennlinie

Hamburg Museum

Museen für Kinder - Hamburg MuseumMuseumsratte Fitz sorgt im Hamburg Museum für kindgerechte Informationen über die Hamburger Stadtgeschichte und stellt die wichtigsten Exponate des Museums vor. Auf eigene Faust können sich die Kleinen beim Kinderrundgang auf den Weg durch die Ausstellung machen und dabei die Piratentour, die Tour "So lebten sie in Hamburg" oder "Vom Bug bis zum Heck: Schiffe" verfolgen. An 50 ausgewählten Stationen gibt es dabei wissenswerte und spannende Hintergründe.

Einmal im Jahr finden im Hamburg Museum die Hamburger Märchentage statt. Knapp eine Woche lang dreht sich dabei alles um die Welt der Märchen. In dieser Zeit erfährt man viel über die fabelhaften Sagen und kann bei vielen verschiedenen Lesungen den Geschichten lauschen.

Auch im Hamburg Museum gibt es das Angebot Sonntagskinder. Kinder ab fünf Jahren können dabei am offenen Mal- und Bastelangebot teilnehmen. Sonntags finden zudem spezielle Familienführungen statt.

Weitere Informationen zum Hamburg Museum 

Trennlinie

Hamburger Kunsthalle

Museen für Kinder - KunsthalleIn der Kunsthalle können Kinder ihre ganz eigene Ausstellung aufbauen. Im Hamburger Kinderzimmer, eine Idee des dänischen Künstlers Olafur Eliasson, lassen sich aus einem Steckspiel eigene Kunstwerke schaffen. Das Kinderzimmer hält aber auch Gemälde zum Erforschen sowie Rätsel bereit. Von dort aus kann es, ausgestattet mit einer magischen Wanderkarte, auf eine Entdeckungstour durch das Museum gehen. Dabei können Eltern und Kinder die Kunsthalle gemeinsam erforschen.

Samstags lädt das Museum zur Kinderzeit, bei der Kinder die Exponate in der Kunsthalle unter fachkundiger Führung spielerisch erforschen. Das Museum bietet zudem sonntags spezielle Familienführungen an. Ein weiteres Angebot für Kinder sind die Kinder-Malkurse, die im Februar und im September beginnen.

Weitere Informationen zur Hamburger Kunsthalle 

Trennlinie

Internationales Maritimes MuseumMuseen für Kinder - Maritimes Museum

Ausgewählte Sonntage stehen im Internationalen Maritimen Museum im Zeichen der Familie. Zusammen mit den Mitarbeitern des Museums kann nachmittags gebastelt werden. Zudem gibt es wechselnde Führungen, bei denen Kinder viel über das Leben auf See lernen können.

Ein Highlight für Kinder ist auch der Besuch des Schiffssimulators, bei dem man auf der Brücke eines 300 Meter langen Containerschiffs steht und damit in den Hamburger Hafen, den Hafen von Shanghai einfahren kann.

Weitere Informationen zum Internationalen Maritimen Museum 

Trennlinie

Kl!ck - Das Kindermuseum

Museen für Kinder - Klick - das KinermuseumKlick – Das Kindermuseum ist eine Museumswelt speziell für Kinder. In den verschiedenen Ausstellungen können Kinder mit Versuchen spielerisch die Welt entdecken und erforschen.

Kinder können ihr eigenes Geld drucken und viel zur Geschichte des Geldes lernen, den eigenen Körper erfahren und begreifen, Urgroßmutters Alltagsleben hautnah erleben oder in die Steinzeit reisen – alles kindgerecht und interaktiv. Auf der museumseigenen Baustelle können die Kleinen zudem richtig anpacken, baggern und mauern und mit eigenen Händen ein Haus errichten.

Weitere Infos zu den Kinderangeboten im Klick – Das Kindermuseum 

Trennlinie

Das klingende Museum

Museen für Kinder - Das klingende MuseumAusprobieren, ausprobieren, ausprobieren heißt es im klingenden Museum Hamburg. Dort laden über 100 Musikinstrumente von Blockflöte, über Posaune, Waldhorn, Gitarre oder Kontrabass, bis zu Pauke und Bongo-Trommel zum Musizieren ein. 

Dabei gibt es für Kinder spezielle Angebote, mit denen sie an die Instrumente herangeführt werden. Beim Angebot "Piccolo" wird zum Beispiel eine Klanggeschichte um Geige, Tuba und Co. erzählt. Bei "Classico" begeben sich die Kinder eineinhalb Stunden in den Instrumentenkosmos von Holz-, Zupf, Schlag- und Blasinstrumenten und probieren diese nach kurzer Einführung selber aus.

In der Weihnachtszeit gibt es "Das Weihnachtsspeciale", ein Workshop für die ganze Familie, bei dem viele Instrumente zusammen entdeckt werden können und gemeinsam musiziert wird.

Weitere Informationen zum Klingenden Museum Hamburg 

Trennlinie

Museum der Arbeit

Museen für Kinder - Museum für ArbeitDas Museum der Arbeit hält für Kinder eine Metall- und eine Druckwerkstatt bereit. Dort gibt es mittwochs und sonntags verschiedene Veranstaltungen, bei denen Kinder zum Beispiel kleine Zinn-Elefanten herstellen können, Buchstaben aus Holz fräsen oder kleine Schmuckstücke, Anhänger oder Medaillen pressen, die sie dann mit nach Hause nehmen dürfen.

In den Ferien erweitert das Museum der Arbeit das Werkstättenangebot. Es kann noch mehr gebastelt, gemalt, gefaltet und gedruckt werden. 

Weitere Infos zum Museum der Arbeit 

Trennlinie

Museum für Kunst und Gewerbe

Museen für Kinder - MKGMit dem "Hubertus Wald Kinderreich" hat das Museum für Kunst und Gewerbe eine 250 Quadratmeter große Welt für Kinder geschaffen. Dort können sich Kinder als Architekten, Designer und Künstler betätigen und können formen, erfinden, Trickfilme drehen oder mit Schatten spielen.

Jeden ersten Sonntag im Monat bietet das Museum zudem eine Kinderzeit mit Veranstaltungen zu verschiedenen Thematiken an. Es gibt beispielsweise eine Musikwerkstatt und Kinder können Kostüme aus Luftpolsterfolie entwerfen.

Weitere Informationen zum Museum für Kunst und Gewerbe 

Trennlinie

Museum für Völkerkunde

Museen für Kinder - Museum für VölkerkundeDas Museum für Völkerkunde wird durch verschiedene Angebote zur Spielwiese für Kinder. In den Ausstellungen lassen sich Fährten lesen oder Rätsel lösen. Regelmäßig finden Termine für Kinderzeiten und offene Werkstätten statt, bei denen die Kleinen basteln und gestalten können und eine kindgerechte Führung durch das Museum erhalten.

Lesungen und Filmvorführungen runden das Kinderangebot im Museum für Völkerkunde ab. An bestimmten Terminen kann man sogar im Museum übernachten und zusammen mit den Eltern eine Nacht im Tipi-Dorf verbringen.

Weitere Infos zum Museum für Völkerkunde

Trennlinie

Speicherstadtmuseum

Museen für Kinder - SpeicherstadtmuseumWo hat der legendäre Pirat Klaus Störtebecker seinen Goldschatz versteckt? Was passiert mit der Speicherstadt bei Ebbe und Flut? Wie haben die Quartiersleute auf den alten Lagerböden gearbeitet? Alle diese Fragen beantwortet die Entdeckertour für Kinder des Speicherstadtmuseums. Dabei können auch Kakaobohnen probiert werden.

Mit Kalle dem lütten Quartiersmann können Kinder im Museum auf eine Rallye gehen und die Ausstellung auf eigene Faust erkunden. Wer seinen Fragebogen korrekt ausfüllt, wird anschließend selbst zum kleinen Quartiersmann und erhält eine Urkunde zur Belohnung.

Weitere Informationen zum Speicherstadtmuseum

Trennlinie

Spicy´s Gewürzmuseum

Museen für Kinder - Spicys GewürzmuseumEin Erlebnismuseum für Jung und Alt ist das Spicy´s Gewürzmuseum in der Speicherstadt. Auf knapp 350 Quadratmetern lernt man dort viel über die Herstellung von Gewürzen, deren Transport oder ihre Anwendung. Anhand von antiken Geräten kann der gesamte Prozess vom Anbau bis zum fertigen Produkt nachverfolgt werden.

Die Gewürze der Ausstellung können allesamt angefasst, gerochen und probiert werden. Spezielle Führungen für Kinder gibt es zwar nicht, doch die Ausstellung ist für alle Altersstufen Erlebnis.

Weitere Informationen zu den Angeboten im Spicy´s Gewürzmuseum

Trennlinie

Karte


  1. Altonaer Museum
  2. Archäologisches Museum
  3. Chocoversum
  4. Hafenmuseum Hamburg
  5. Hamburg Museum
  6. Hamburger Kunsthalle
  7. Internationales Maritimes Museum
  8. Klick - Das Kindermuseum
  9. Klingendes Museum Hamburg
  10. Museum für Kunst und Gewerbe
  11. Museum für Völkerkunde
  12. Speicherstadtmuseum
  13. Spicy`s Gewürzmuseum