laut und luise Das große Kindermusikfest

Ein Sommertag voller Musik in Hamburgs schönstem Park. Das große Musikfest in Planten un Blomen lädt alle Kinder ein, unzählige Klanginstallationen zu bespielen. 

1 / 1

Laut und Luise

Termin/e
Der Termin für 2018 steht noch nicht fest.
Öffnungszeiten
13 bis 18 Uhr
Eintritt
kostenlos
Ort:
Musikpavillon Planten un Blomen


Über laut und luise 2018 berichten wir rechtzeitig an dieser Stelle. 
Das war laut und luise 2017. 

Ein Musikfest für Klein und Groß

In Planten un Blomen lädt der Verein KinderKinder zum Musikfest "laut und luise"ein! Kinder können Instrumente ausprobieren, trommeln und tanzen. Sie dürfen eigene Instrumente basteln und mit allerhand ungewöhnlichen Gegenständen musizieren. Mit digitalen Wunderklängen von Michael Bradkes Samplophon und Trommeltisch kommen ndie Kinder an Station drei in Berührung. An insgesamt 19 Stationen im Park können sich die Kleinen austoben. 

Wer müde ist vom Musik machen, der schaut einfach an einer der drei Bühnen vorbei. Unter anderem können sie dabei Klänge aus Frankreich, Indien, dem Kongo und Brasilien erleben. Die Hexe Knickebein hat viele Kinderlieder zum Mitsingen im Gepäck, Musikvereine und Bands wie die Jungen Streicher der Staatlichen Jugendmusikschule oder Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung aus Hamburg präsentieren den Kleinen ihr Können. 

Hintergrund "laut und luise"

Der Verein KinderKinder hat das Fest "laut und luise" 1995 erfunden. Die Klanginstallationen des Künstlers Michael Bradke sollten an einem Ort zum Klingen gebracht werden und tausende Kinder mit ihnen musizieren können. Die Installationen und das Gigantenorchester erfreuen sich wachsender Beliebtheit in den vergangenen Jahren. Mittlerweile wandern die Klanginstallationen und Instrumente des Künstlers und Musikers neben Hamburg auch nach Moskau, Abu Dhabi, Madrid und New York. Platschklavier und Co. erfreuen Jahr für Jahr etwa 20.000 kleine und große Besucher.

Weitere Infos zu: Programm laut und luise 2017

Mehr Infos unter: laut und luise

Karte