Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Netzwerk Was ist „Guter Start für Hamburgs Kinder“?

Guter Start für Hamburgs Kinder

Ein Kind zu bekommen bedeutet, dass sich vieles im Leben verändert. Es bedeutet, Verantwortung für einen anderen Menschen zu übernehmen. Die Freude auf das Kind und auf das Leben als Familie ist meist riesengroß.

Was aber tun, wenn es in der Schwangerschaft oder nach der Geburt des Kindes nicht so läuft wie erwartet? Wie kann man sich bei der Bewältigung des Alltags mit einem Neugeborenen helfen lassen, zum Beispiel wenn keine private Unterstützung vorhanden ist? Wen ohne Scham ansprechen, wenn man als Mutter oder Vater einfach nicht mehr weiter weiß?

Die Antwort lautet „Guter Start für Hamburgs Kinder“ - ein eng miteinander arbeitendes Netzwerk in jedem Stadtteil. In den wohnortnahen Familienteams arbeiten Fachleute aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich zum Wohle von Kind und Eltern eng zusammen. Gemeinsam auf partnerschaftlicher Basis mit speziell geschulten Expertinnen und Experten schwierige Situationen meistern und Lösungen finden: Das ist die Idee, mit der Hamburg die Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ umsetzt. Ziel ist es, Hamburger Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen und ihren Eltern den Zugang zu Hilfsangeboten zu erleichtern, bevor kleine Schwierigkeiten zu großen Problemen werden. Alle Kinder, in welcher Familie oder in welchem Hamburger Stadtteil sie auch leben, sollen die gleichen Entwicklungschancen bekommen. Mehr hierzu finden Sie unter www.hamburg.de/fruehe-hilfen

Downloads