Japan in Hamburg Japan Festival

Origami, Taiko-Trommeln, Karate, Aikido und mehr: Beim Japan Festival am 4. Juni erfreuen sich Freunde des Kirschblütenlandes mit einem umfassenden Programm an der kulturellen Vielfalt Japans. Das Festival wird 2016 anstelle des Kulturtages, der Teil des Kirschblütenfestes ist, gefeiert. 

1 / 1

Kirschblütenfest Hamburg

Kirschblütenfest und Japan Festival

Japan Festival
Sa, 4. Juni 2016, japanischer Garten in Planten un Blomen, Asien-Afrika-Institut
Feuerwerk Kirschblütenfest
Der Termin für das Feuerwerk 2017 steht noch nicht fest.

Japan Festival 2016

Das Japan Festival feiert Hamburg am 4. Juni 2016. Im japanischen Garten in Planten un Blomen rund um das Teehaus und in den Räumen des Afrika-Asien-Instituts erwartet die Besucher ein buntes, vielfältiges Programm aus Kultur, Sport, Musik, Kunst, Gastronomie und mehr zum Thema Japan.

Japanischer Garten in Planten un Blomen
11.40-12.00 Uhr: Taiko-Trommeln
12.00-12.15 Uhr: Offizielle Eröffnung
12.15-12.30 Uhr: Musikalischer Beitrag mit Shakuhachi-Flöte
12.30-13.00 Uhr: Musikalischer Beitrag mit Koto-Instrument
13.00-14.00 Uhr: Teezeremonie im Teehaus (geschlossene Gesellschaft)
14.00-14.15 Uhr: Musikalischer Beitrag mit Shakuhachi-Flöte
14.15-15.15 Uhr: Teezeremonie im Teehaus
15.00-15.20 Uhr: Taiko-Trommeln
15.20-17.20 Uhr: Demonstration japanischer Kampfkünste
15.20-15.40 Uhr Kyudo
15.40-16.00 Uhr Karate
16.00-16.20 Uhr Iaido
16.20-16.40 Uhr So-jutsu
16.50-17.20 Uhr Kendo
Ganztägig ab 12.00 Uhr
- Stände mit japanischen Köstlichkeiten und Informationen
- Go-Spiel und Shiatsu-Angebot

Asien-Afrika-Institut
12.00-12.30 Uhr: Taiko-Trommeln und Begrüßung
14.00-16.30 Uhr: Demonstration japanischer Kampfkünste
14.00-14.20 Uhr: Kyudo
14.20-14.40 Uhr: Aikido 1
14.40-15.00 Uhr: Karate
15.00-15.20 Uhr: Aikido 2
15.20-15.40 Uhr: Iaido
15.40-16.00 Uhr: So-jutsu
16.00-16.30 Uhr: Kendo
16.30-17.00 Uhr: Musikalischer Beitrag
Vorträge 13.00 Uhr: „Alte Schulen und neue Wege – Kampfkünste in Japan“
14.00 Uhr: „Religion in Japan. Von der Einführung des Buddhismus bis in die Gegenwart“
15.00 Uhr: „Erdbebenvorbereitung in Japan“
16.00 Uhr: „Manga – Vortrag & Workshop“
Filme 13.00 Uhr: „Hotel Hibiscus“ (deutsch)
14.30 Uhr: „The Garden of Words“ (OmeU)
15.30 Uhr: „Der Ort jenseits der Wolken“ (deutsch)
17.00 Uhr: „Auslandsstudium – Ein Jahr in Japan“ – Diashow
Ganztägig ab 12.30 Uhr
- Workshops: Oshibana, Origami, Teezeremonie (13.00 Uhr + 15.00 Uhr), Ikebana (13.30 Uhr), Shogi-Turnier (11.00 Uhr), Japanische Puppen basteln, Shiatsu, Kalligrafie, Furoshiki

*Änderungen vorbehalten

Die Deutsch-Japanische Gesellschaft, das Generalkonsulat Japans und die Abteilung für Sprache und Kultur Japans der Universität Hamburg veranstalten dieses Festival gemeinsam mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte. 

Nur wenige Tage nach dem Japan Festival gibt es für Freunde der japanischen Kultur einen weiteren Höhepunkt. Vom 8. bis 12. Juni öffnet das 17. Japan-Filmfest Hamburg seine Pforten. 

Japanisches Kirschblütenfest in Hamburg

Seit 1968 bedankt sich die japanische Gemeinde Hamburg mit dem jährlich stattfindenden Kirschblütenfest bei der Hansestadt für deren Gastfreundschaft. Ungefähr 2000 Japaner leben derzeit in Hamburg, mehr als 100 Firmen haben sich in den letzten Jahrzehnten hier angesiedelt. Hamburg und Osaka verbindet eine über 25-jährige Städtepartnerschaft. 

Feuerwerk

Highlight des Festes ist Jahr für Jahr das Feuerwerk, das traditionell am Freitagabend des Festwochenendes um 22:30 Uhr an der Außenalster stattfindet. Es wird von den in Hamburg ansässigen japanischen Firmen zum Dank für die Gastfreundschaft und Zusammenarbeit ausgerichtet und wird an und über der Außenalster entzündet.

Kirschblüte

Die Kirschblüte ist ein wichtiges Symbol für die Japaner, denn sie verkörpert den Anfang des Frühlings und steht für Aufbruch, Vergänglichkeit und die zerbrechliche weibliche Schönheit. Seit 1968 wird auch in Hamburg das japanische Kirschblütenfest gefeiert. In den 60er Jahren schenkte die japanische Gemeinschaft Hamburg gemeinsam mit den ansässigen Firmen der Hansestadt ca. 5.000 Kirschbäume, die entlang des Alsterufers, der Kennedybrücke, der Alsterkrugchaussee und am Altonaer Balkon gepflanzt wurden.

Wahl zur Kirschblütenkönigin

2015 wählte Hamburg erstmalig eine Kirschblütenkönigin. Das Privileg zur Wahl wird weltweit nur drei Städten von der einflussreichen "Japan Sakura Foundation" (vormals Japan Cherry Blossom Association Tokyo) zu teil: Honolulu auf Hawai, Washington in den USA und Hamburg. Bisher wurde alle zwei Jahre die Kirschblütenprinzessin gewählt. Ab 2015 ist es die Kirschblütenkönigin, die die guten Beziehungen zwischen der Hansestadt und dem fernöstlichen Land weiter pflegen wird. Weitere Infos zur Wahl der Kirschblütenkönigin

article
2907524
Japan Festival
Origami, Taiko-Trommeln, Karate, Aikido und mehr: Beim Japan Festival am 4. Juni erfreuen sich Freunde des Kirschblütenlandes mit einem umfassenden Programm an der kulturellen Vielfalt Japans. Das Festival wird 2016 anstelle des Kulturtages, der Teil des Kirschblütenfestes ist, gefeiert. 
http://www.hamburg.de/kirschbluetenfest-hamburg/
20160531 12:04:12