MusikImPuls Hamburger Symphoniker umsonst & draußen

Raus auf die Straße: Klassische Musik allen zugänglich machen, das ist das Ziel der Hamburger Symphoniker. Bei ihrem Projekt MusikImPuls spielen Musiker des Orchesters Konzerte im öffentlichen Raum. Weitere Termine folgen sobald sie bekannt sind.

1 / 1

MusikImPuls: Hamburger Symphoniker umsonst & draußen

Klassik abseits der Konzerthallen

Die Musiker der Hamburger Symphoniker starten ein neues Projekt. In ihrer Konzertreihe MusikImPuls spielen sie an öffentlichen Orten 20- bis 30-minütige Konzerte. Zusätzlich werden weitere Konzerte der Hamburger Symphoniker aufgenommen und in Großformat an Häuserfassaden projiziert. Interessierte Passanten können dann vor Ort über Kopfhörer der zugehörigen Musik lauschen.

"MusikImPuls ist ein spannendes Projekt", so Intendant Daniel Kühnel. "Es bietet uns die einmalige Gelegenheit, die ästhetische und soziale Relevanz von Musik außerhalb des Konzertsaals barrierefrei für Jedermann erfahrbar zu machen. Damit bilden wir eine kulturelle Brücke und stärken unsere Positionierung als denkendes Orchester der Musikstadt Hamburg."

Nächstes MusikImPuls-Event der Hamburger Symphoniker

Sobald wir die nächsten Termine wissen, werden wir sie hier auflisten.

Rückblick: Vergangene MusikImPuls-Events

1. Event: Konzert in der St. Pauli Kirche (Parc Fiction)
Angedacht als erstes Open Air Konzert der Hamburger Symphoniker, fand die MusikImPuls-Veranstaltung aufgrund des frischen Windes, statt im Parc Fiction in der St. Pauli Kirche statt. Das kleine Ensemble mit ausgewählten Musiker der Hamburger Symphoniker spielte eine moderne Fantasie des Komponisten Ohad Ben-Ari über Themen aus der Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach.

2. Event: Live-Übertragung am Feldstraßenbunker
Mitte Oktober folgte das zweite Event der Hamburger Symphoniker. Am 11. Oktober 2015 wurde das 2. Symphoniekonzert "Große Nachtmusik" live aus der Laeiszhalle per Videoprojektion auf die Fassade des Feldstraßenbunkers projiziert. Interessierte Passanten konnten per Kopfhörer der Musik lauschen und eine Weile vor Ort verweilen.

3. Event: Konzert im Alten Elbtunnel
Nach den ersten beiden MusikImPuls-Veranstaltungen in der St. Pauli-Kirche und am Feldstraßenbunker folgte am Samstag, den 7. November 2015 das dritte Event im Alten Elbtunnel. Star-Pianistin Elena Bashkirova spielte zusammen mit zwei Solisten der Hamburger Symphoniker das Trio op. 11 in B-Dur von Ludwig van Beethoven, auch bekannt als „Gassenhauer-Trio“.

4. Event: Live auf dem Alma-Wartenberg-Platz
Bei dem Musiktheater-Projekt „DO IT! - Klang Spiel Raum“ erlebten Flüchtlingskinder, dass Musik keine Sprache braucht. Mit Hilfe von Musik und Theater finden die Kinder eine Möglichkeit, eigene Gefühle auszudrücken und Erlebtes zu verarbeiten. Gemeinsam führten sie am 26. und 27.11. im Thalia Gaußsstraße Rimsky-Korsakovs „Scheherazade“ auf. Die Reihe "MusikImPuls" hatte die Proben - und die bewegenden Geschichten der Kinder - im Vorfeld begleitet und eine etwa 15-minütige Reportage gedreht. Diese wurde am 24.11.2015 als Projektion auf ein leeres Flüchtlingszelt gezeigt.

Impressionen zum Konzert im Alten Elbtunnel

Über die Hamburger Symphoniker

Die Hamburger Symphoniker sind mit ihrer knapp 60-jährigen Geschichte das einzige Hamburger Symphonieorchester und heute das Residenzorchester der Laeiszhalle. Geleitet wird das Orchester seit September 2010 von Chefdirigent Jeffrey Tate, der zu den renommiertesten Dirigenten seiner Generation zählt. Mehr über die Hamburger Symphoniker

Weitere Konzerte der Hamburger Symphoniker

Hamburger Symphoniker umsonst & draußen
Raus auf die Straße: Klassische Musik allen zugänglich machen, das ist das Ziel der Hamburger Symphoniker. Bei ihrem Projekt MusikImPuls spielen Musiker des Orchesters Konzerte im öffentlichen Raum. Weitere Termine folgen sobald sie bekannt sind.
http://www.hamburg.de/image/4633306/1x1/150/150/57f9e80435a5c01c38a2eee5b8124c3e/CP/feldstrassenbunker--2.jpg
20151214 11:46:30