Behörde für Umwelt und Energie

Klimawandel Konsequenzen des Klimawandels für Hamburg

Auch Hamburg ist in mehrfacher Weise vom Klimawandel betroffen. Darauf muss sich die Stadt einstellen. Es gilt schon heute Weichen zu stellen und Gegenmaßnahmen vorzubereiten.

Klimawandel Konsequenzen für Hamburg

Aus dem Norddeutschen Klimaatlas und dem Gutachten Orientierungsrahmen ergibt sich für Norddeutschland und Hamburg – je nach Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen - eine durchschnittliche Temperaturerhöhung in einer Bandbreite zwischen 2,8 bis 4,7° bis Ende des Jahrhunderts. Interessanter noch ist die jahreszeitliche Verteilung sowie die Zunahme von Sommertagen und heißen Tagen.

Die Niederschläge ändern sich im jahreszeitlichen Mittel wenig, umso mehr jedoch in der jahreszeitlichen Verteilung. Um bis zu 40 Prozent kann die Niederschlagsmenge im Winter ansteigen und im Sommer eben soviel abnehmen.

Die Folgen sind häufigere Extremwetterlagen, trockenere Sommer und niederschlagsreichere Winter. Man muss vermehrt mit Hitzeperioden in den Sommermonaten und möglicherweise mit stärkeren Stürmen in Herbst und Winter rechnen. Hamburg wird dabei aufgrund seiner geographischen Lage – eingekesselt zwischen Nordsee und Elbe - sowohl von den steigenden Sturmfluten aus der Nordsee als auch von Überschwemmungsgefahr aus dem Landesinneren betroffen sein.

Konsequenzen für Mensch, Umwelt, Wirtschaft und Infrastruktur

Der Klimawandel stellt mittelfristig auch für Hamburg eine Bedrohung für die Gesundheit und Sicherheit der Bürger, für die wirtschaftliche und soziale Struktur sowie für die Naturräume und Tierwelt der Hansestadt und ihrer Metropolregion dar. Ein besonderes innerstädtisches Problem ist der Stadtklima-Effekt, der die Temperaturen innerhalb der Städte noch zusätzlich steigen lässt.

Durch das veränderte Klima in der Stadt und der Umgebung wandeln sich auch die natürlichen Lebensräume. Tier- und Pflanzenarten sterben aus oder werden von anderen, anpassungsfähigeren Arten verdrängt.

Gegenmaßnahmen

Um den nicht mehr abwendbaren Folgen des bereits eingesetzten Klimawandels entgegenzutreten, betreibt Hamburg bereits jetzt schon Anpassung, die in eine gesamt-hamburgische Strategie zur Anpassung an den Klimawandel münden wird.

Hochwasserschutz in Hamburg

Container - Aktionsplan und Gründach

Downloads

Kontakt

Bumper

Helga Schenk

Behörde für Umwelt und Energie
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg