Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Veröffentlichung Intensiveinheiten in hamburgischen Krankenhäusern

Planungsempfehlung für die bauliche Gestaltung

Veröffentlichung - Intensiveinheiten in hamburgischen Krankenhäusern

vergrößern Titelbild der Broschüre (Bild: kwh-design) Unter der Federführung der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg haben die Arbeitsgruppenmitglieder versucht, auf die stetigen Veränderungen in der Krankenhausentwicklung einzugehen und eine neue Planungshilfe für Intensiveinheiten zusammen zu stellen.

Diese Empfehlung soll die Krankenhausbetreiber, die Planer neuer Intensiveinheiten sowie die betreuenden und genehmigenden Ämter unterstützen. Sie kann ferner den zukünftigen Nutzern Hinweise geben.

Sie löst die bisherige Richtlinie der Freien und Hansestadt Hamburg für die Planung von Intensiveinheiten (ITS) aus dem Jahr 2001 ab.

Stand: Juli 2014
Umfang: 40 Seiten
Bezug: Die Broschüre steht unten als Download zur Verfügung. Sie kann bestellt werden über unseren Broschürenservice - Kontaktdaten siehe oben rechts.

Downloads