Amadea Ein Kreuzfahrtschiff der Phoenix Reisen

Die Amadea aus dem Hause Phoenix Reisen wurde 1991 in Dienst gestellt und ist der neue Drehort der ZDF-Serie „Das Traumschiff“.

1 / 1

Amadea

Besuchstermine der Amadea in 2018

Die aktuelle Position (weltweit!) der Amadea auf unserem Schiffsradar

Bitte beachten Sie, dass sich die Liegeplätze der Schiffe kurzfristig ändern können. Aktuelle Änderungen finden Sie beim Hamburg Cruise Center.

  • 29. September 2018: 9 bis 18 Uhr, Cruise Center HafenCity
  • 19. Oktober 2018: 10 bis 17 Uhr, Cruise Center Altona

Alle Angaben ohne Gewähr.

Das neue „Traumschiff“

Suchen und BuchenIm Zuge des Insolvenzverfahrens und der gescheiterten Investorensuche für die ehemalige MS Deutschland haben sich ZDF und „Traumschiff“-Produzent Anfang Januar 2015 dazu entschlossen, zukünftige Folgen der Serie an Bord der Amadea zu drehen. Die ersten Folgen mit Schauplatz auf der Amadea wurden Ende 2015 ausgestrahlt. Die nächsten Drehtermine finden während der Weltreise der Amadea statt, die im Dezember 2017 startet. Bis Anfang Mai 2018 ist die Amadea dann als „Traumschiff“ rund um den Globus unterwegs. Auf den Teilabschnitten AMA 325 (7. Dezember 2017 bis 9. März 2018), AMA 327 (19. Januar bis 17. Februar 2018) oder AMA 330 (5. April bis 27. April 2018) sind dann wieder die bekannten Schauspieler der ZDF-Serie sowie das Produktionsteam an Bord. In dieser Zeit fährt die Amadea von Nizza entlang der spanischen Küste zunächst bis in die Karibik und schließlich unter anderem über Japan, China und Ägypten wieder zurück. 

Dies ist nur eine der besonderen und vielfältigen Routen, die die Amadea bietet. Für diese Kreativität und den Abwechslungsreichtum der Fahrtgebiete gewann das Schiff bei den Kreuzfahrt Guide Awards 2016 den Preis in der Kategorie „Routing“. Ob Panamakanal, wenig bekannte Ostseeinseln, Südafrika, die Seychellen oder auch heimische Fahrtgebiete, die Amadea habe alles im Programm, lobte die Jury. Zudem biete die Amadea während der Fahrten gut organisierte und preiswerte Landausflüge.

In Japan gebaut

Die Amadea wurde 1991 für NYK Cruises in Japan gebaut und trug damals noch den Namen "Asuka". Derzeit ist sie für Phoenix Reisen auf den Weltmeeren unterwegs und verfügt über viel Platz an Deck, großzügige Restaurants und Bars sowie 317 Kabinen, von denen viele über einen Privatbalkon verfügen. Außerdem gibt es auf dem Schiff unter anderem einen großen Wellnessbereich inklusive Fitnessbereich, Sauna, Dampfbädern und Whirlpools sowie einen Rauchersalon, eine Bibliothek, ein Kaminzimmer, ein Internet-Café, eine Piano-Lounge, ein Kino und einen doppelstöckigen Show- und Musiksalon. Auf dem Außendeck findet sich ein kleiner Außenpool mit Jacuzzi sowie ein Joggingpfad, während sich auf dem Sonnendeck der Amadea eine großzügige Garten- und Golfplatzlandschaft mit Golfbar befindet.

Technische Daten der Amadea

  • Indienststellung: 24. Dezember 1991
  • Vermessung: 29.008 BRZ
  • Länge: 193 Meter
  • Breite: 25 Meter
  • Tiefgang: max. 6,50 Meter
  • Geschwindigkeit: 15 bis 18 Knoten
  • Antrieb: Mitsubishi MAN 2 x 11.700 PS
  • Passagierkapazität: 604
  • Anzahl der Kabinen: 317
  • Decks: 8
  • Besatzung: 250

Verfolgen Sie mit unserer Webcam in HD-Qualität das Ein- und Auslaufen aller Schiffe bequem vom Rechner aus: Webcam live aus dem Hafen Hamburg.

Alle Traumschiff-Termine im Hamburger Hafen: Kreuzfahrtschiffe in Hamburg.

Ein Kreuzfahrtschiff der Phoenix Reisen
Die Amadea aus dem Hause Phoenix Reisen wurde 1991 in Dienst gestellt und ist der neue Drehort der ZDF-Serie „Das Traumschiff“.
http://www.hamburg.de/image/5768120/1x1/150/150/ee11c50805c4c217d8e581ac5e7880e7/mZ/amadea-bild.jpg
20171204 15:36:42