Ocean Dream Kreuzfahrt für den Weltfrieden

Eine Reise mit der Ocean Dream ist keine gewöhnliche Kreuzfahrt. Das Schiff gehört der japanischen Organisation "Peace Boat", die mit den Fahrten rund um die Welt interkulturellen Austausch fördern und Wissen über die verschiedenen Zielländer vermitteln will – alles für den Weltfrieden.

1 / 1

Ein Schiff gehört der japanischen Organisation "Peace Boat"

Das etwas andere Kreuzfahrtschiff

Die aktuelle Position (weltweit!) der Ocean Dream auf unserem Schiffsradar

Die Ocean Dream verfügt über zwölf Suiten und 478 Kabinen und bietet Platz für über 1.000 Passagiere. Vier Restaurants und sechs Bars sorgen für die Verpflegung an Bord, ein Theater sowie mehrere Pools und Whirlpools stehen für die Unterhaltung bereit. Soweit eine normale Kreuzfahrt, doch ein Trip mit der Ocean Dream, die unter der japanischen Organisation "Peace Boat" fährt, verfolgt einen nachhaltigen Auftrag. An Bord gibt es neben der Unterhaltung vielfältige Bildungsangebote. 

Beispielsweise gibt es zu jedem Land, das das Schiff bereist, einen Gastredner an Bord, der über die Kultur und die Gepflogenheiten des jeweiligen Reiseziels referiert. Daneben gibt es weitere Workshops und Seminare sowie Sprachkurse in Spanisch, Englisch und Japanisch. Start und Ziel einer Reise mit der Ocean Dream ist die japanische Stadt Yokohama. Von dort geht es in knapp 100 Tagen einmal rundherum um den Globus.

Ein Schiff mit Geschichte

Die Ocean Dream ist seit 1982 auf den Weltmeeren unterwegs und fuhr zunächst für die amerikanische Reederei Carnival Cruises. Diese hatte das Schiff unter dem Namen Tropicale in der Karibik, an der amerikanischen Westküste und in Alaska eingesetzt.

Im Jahr 2001 verkaufte die Reederei das Schiff an die eigene Tochtergesellschaft Costa Crociere, die die heutige Ocean Dream auf Routen nach Südamerika und im Mittelmeer einsetzte. 2005 wurde das Schiff erneut verkauft und gehörte fortan P&O Cruises Australia, die das Schiff unter dem Namen Pacific Star von Brisbane aus in den Südostpazifik schickte.

Drei Jahre später, nach dem Verkauf an den spanischen Reiseveranstalter Pullmantur Cruises, erhielt das Schiff den heutigen Namen Ocean Dream und war bis 2012 wieder in der Karibik unterwegs. Anschließend übernahm die japanische Organisation Peace Boat die Ocean Dream und setzt das Schiff für ihre Weltumrundungen mit interkulturellem Programm ein.

Technische Daten der Ocean Dreams

  • Indienststellung: 16. Januar 1982
  • Vermessung: 35.265 BRZ
  • Länge: 204,76 Meter
  • Breite: 26,45 Meter
  • Tiefgang: max. 7,00 Meter
  • Geschwindigkeit: max. 19 Knoten
  • Passagierkapazität: max. 1.482
  • Kabinen: 517
  • Besatzung: 550 

Verfolgen Sie mit unserer Webcam in HD-Qualität das Ein- und Auslaufen aller Schiffe bequem vom Rechner aus: Webcam live aus dem Hafen Hamburg.

Alle Traumschiff-Termine im Hamburger Hafen: Kreuzfahrtschiffe in Hamburg.