Behörde für Kultur und Medien

Benutzung Vor Ihrem Besuch im Staatsarchiv

Das Staatsarchiv Hamburg verwahrt Unterlagen aus zehn Jahrhunderten, die Auskunft über die Geschichte Hamburgs, die eigene Familiengeschichte oder aber zu rechtlichen Angelegenheiten geben können.

Vor Ihrem Besuch im Staatsarchiv Hamburg

Um in der Masse der Unterlagen diejenigen zu finden, die Sie für Ihr Vorhaben benötigen, bedarf Ihr Besuch im Staatsarchiv einer gründlichen Vorbereitung.

Im Vorfeld sollten daher folgende Fragen geklärt werden:

Download

Was wollen Sie wissen?

Je genauer die Fragestellung ist, desto gezielter können Sie bei der Suche vorgehen.

Welches Archiv bewahrt die Informationen auf, die Sie benötigen?

Diese Frage lässt sich in zwei Schritten beantworten.

(1) Welche Behörden und Einrichtungen haben sich mit Ihrem Thema befasst?

Die Archivalien werden in der Regel von der Verwaltung der Freien und Hansestadt Hamburg an das Staatsarchiv abgegeben. Um den Zusammenhang zu erhalten, werden die Unterlagen im Staatsarchiv nach der Behörde, dem Amt oder dem Gericht geordnet, wo sie entstanden sind. Um Archivalien zu ermitteln, sollten Sie daher immer klären, wer zum gesuchten Zeitpunkt zuständig war, d.h. wo die Archivalie herkommt.

(2) Wo hatte die Behörde/ das Amt ihren bzw. seinen Sitz?

Das Staatsarchiv Hamburg bewahrt in erster Linie Unterlagen der hamburgischen Verwaltung auf. Welche Gebiete wann zum Hamburgischen Staatsgebiet gehörten bzw. gehören, können Sie der Seite Archivsprengel entnehmen.

Zur Beantwortung dieser Fragen stehen Ihnen im Internet und im Lesesaal des Staatsarchivs Hilfsmittel zur Verfügung. Die Beständeübersicht gibt einen ersten Überblick, welche Unterlagen das Staatsarchiv Hamburg aufbewahrt und aus welchem Zeitraum diese Unterlagen stammen.