Kulturbehörde

Denkmaltag Tag des offenen Denkmals in Hamburg 9.–11. September 2016

1 / 1

Tag des offenen Denkmals in Hamburg, Denkmaltag

Gemeinsam Denkmale erhalten

Unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ findet vom 9. bis 11. September 2016 der Tag des offenen Denkmals in Hamburg statt. 

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Hamburg verfügt über eine lebendige Denkmalszene. Viele engagierte Personen und Institutionen bemühen sich um Erhalt und Vermittlung dieses Erbes. Der diesjährige Denkmaltag bietet Stiftungen, Vereinen, Geschichtswerkstätten, Wohnungsbaugenossenschaften, Baugemeinschaften und privaten Initiativen Gelegenheit, ihr vielfältiges Engagement einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen.“

In Hamburg öffnen jedes Jahr über hundert Denkmäler ihre Pforten zum Tag des offenen Denkmals. Verschiedenste Veranstaltungen wie Führungen, Vorträge, Feste, Performances, Familienprogramme und weitere Kulturangebote locken zehntausende Bürgerinnen und Bürger in die Denkmäler der Hansestadt. Oft sind diese ansonsten nicht öffentlich zugänglich und nur an diesem Wochenende geöffnet. Viele der gezeigten Denkmäler wurden mit Unterstützung der Stiftung Denkmalpflege Hamburg restauriert oder gar gerettet.

In Hamburg organisieren das Denkmalschutzamt und die Stiftung Denkmalpflege Hamburg die Veranstaltung. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert. Er steht als Teil der "European Heritage Days" unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.


Rückfragen der Medien:

Dr. Jörg Seifert
Denkmalschutzamt
Tel.: 040 / 428 24 – 707
joerg.seifert@kb.hamburg.de

Irina von Jagow, Stephanie Heinemann
Stiftung Denkmalpflege Hamburg
Tel.: 040 / 34 42 93
denkmaltag@denkmalstiftung.de
www.denkmalstiftung.de/denkmaltag 


Rückblick: Tag des offenen Denkmals 2015