Kurzurlaub Hamburg Tipps für einen Kurztrip nach Hamburg

Hamburg ist eine weltoffene und vielfältige Stadt mit unglaublich vielen Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten und somit das perfekte Reiseziel für einen Kurzurlaub.

1 / 1

Tipps für Ihren Kurzurlaub

Mehr Zeit, mehr Hamburg

Wer für einen mehrtägigen Kurzurlaub in Hamburg zu Gast ist, kann natürlich mehr entdecken, als man an nur einem Tag schaffen würde. Dennoch gelten unsere Tipps für einen Tagesausflug selbstverständlich auch für Reisende, die mehr als 24 Stunden in dieser wundervollen Stadt verbringen. Darüberhinaus lohnen sich folgende Aktivitäten während eines Kurzurlaubs in Hamburg:

1. Spaziergänge durch Hamburg

Ob entlang von Alster und Elbe oder durch die Sternschanze – wer etwas mehr Zeit hat, entdeckt Hamburg am besten zu Fuß! Je nach Art des Spaziergangs durch Hamburg ist man mitten in der Natur, genießt sagenhafte Ausblicke oder wandelt inmitten beeindruckender Architektur durch die Stadt.

2. Planten un Blomen

Hamburgs zentrale Grünanlage ist ganze 47 Hektar groß und bietet weit mehr als die „Pflanzen und Blumen“, nach denen sie benannt ist. Im Park Planten un Blomen ist im Grunde immer etwas los: Neben den beliebten Wasserlichtkonzerten gibt es vor allem im Sommer zahlreiche Konzerte, Feste, Rundgänge und Veranstaltungen, die den Besuchern zum Beispiel Einblicke in die fernöstliche Tradition oder die Kunst der Heilkräuter bieten.

3. Treppenviertel in Blankenese

Das Treppenviertel im mondänen Stadtteil Blankenese zeichnet sich durch verwinkelte Gassen, hübsche Häuser und viele Stufen direkt am Elbhang aus. Am obersten Punkt angekommen, bietet sich dem Besucher ein weitläufiger Blick über die Elbe. Das ehemalige Fischerdorf besitzt zudem eine interessante Geschichte, da es einst dänisch, österreichisch und preußisch war.

4. Hamburg auf den zweiten Blick

Eine Kirche zwischen zwei Wohnhäusern, Hamburgs kleinstes Kaufhaus oder die Werke der FrauenFreiluftGalerie – fernab der klassischen Sehenswürdigkeiten wie Michel, Fischmarkt oder den Landungsbrücken gibt es in Hamburg zahlreiche kleine und große Schätze, die einem häufig nur zufällig ins Auge fallen. Hamburg auf den zweiten Blick entdecken, lässt einen die wahre Schönheit dieser Stadt oft erst richtig begreifen.

5. Besondere Shoppingadressen

Wer die „Standards“ wie Mönckebergstraße, Europa-Passage und Alsterhaus schon gesehen hat und es sich etwas exquisiter wünscht, hat in Hamburg die Qual der Wahl: In der Innenstadt locken die Alsterarkaden, die Colonnaden und – zumeist für den etwas größeren Geldbeutel – der Neue Wall. Darüberhinaus bieten aber auch Stadtteile wie Winterhude oder Eimsbüttel rund um den Mühlenkamp und die Osterstraße besondere Shoppingadressen.

6. Stadtrad & Fahrradtour

Hamburg fährt Fahrrad! Und für eine ausgiebige Radtour muss man sich sein Fahrrad nicht einmal aus der Heimat mitbringen, sondern kann sich an über 200 StadtRAD-Stationen im Hamburger Stadtgebiet eines ausleihen. Nach einer kurzen Online-Anmeldung werden die 5 Euro Anmeldegebühr als Guthaben verbucht. Und das beste: Die ersten 30 Minuten einer jeden Fahrt bekommt man kostenfrei!

7. Kanutouren

Im Sommer gibt es im Grunde keine schönere Art Hamburg zu entdecken als vom Wasser aus. Das muss nicht immer eine Hafen- oder Alsterrundfahrt sein – in einem Tretboot, Kanu oder Ruderboot wird man selbst zum Kapitän und entscheidet ganz allein, welche Wasserwege man einschlagen möchte.

8. Wochen, Floh-, Food- und Designmärkte

Gefühlt hat man selbst als Hamburger nicht genügend Zeit um all die sehenswerten Märkte der Stadt zu besuchen. Gerade wenn man meint, die schönsten Märkte mittlerweile gesehen zu haben, gibt es einen neuen Geheimtipp oder in der Nähe findet wieder ein neuer Flohmarkt statt. Ob ein toller Markt stattfindet, während Sie in der Stadt sind, erfahren Sie auf Flohmarkt HamburgHamburgs schönste Wochenmärkte und Food- und Designmarkt Hamburg.

9. Essen als Erlebnis

Eine Tee-Schulung im Meßmer Momentum oder eine Kaffeeverköstigung in der Speicherstadt Kaffeerösterei ist nur der Anfang. Es gibt in Hamburg nicht nur zahlreiche Anbieter für die Heißgetränk-Verköstigungen, darüberhinaus ziehen Gin und Whisky Tastings, Dinner-Shows und andere kulinarische Höhepunkte, die Essen zum Erlebnis machen, viele Hobbygourmets in die Hansestadt.

10. Hamburger Dom

Nein, beim Hamburger Dom handelt es sich nicht um eine Kirche! Hier gibt es Zuckerwatte, Bratwurst, Karussells und Geisterbahnen. Dreimal im Jahr steht das Heiligengeistfeld ganz im Zeichen des vergnüglichen Volksfests und wartet immer wieder mit neuen Attraktionen auf.