Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Landesinitiative Demenz Leben mit Demenz in Hamburg

Pflege Hamburg - Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg

vergrößern Schriftzug / Logo der Landesinitiative (Bild: Sperhake Design) Bedingt durch den medizinischen Fortschritt und verbesserte Rahmenbedingungen leben viele Menschen heute länger und bei besserer Gesundheit, als in früheren Zeiten. Allerdings steigt mit der höheren Lebenserwartung auch die Zahl der Demenzerkrankungen. Es muss davon ausgegangen werden, dass etwa ein Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen im letzten Abschnitt ihres Lebens unter einer Demenz leiden, deren häufigste Form die Alzheimer-Erkrankung ist.In Hamburg leben schätzungsweise 26.000 Menschen mit ausgeprägter Demenz, etwa zwei Drittel wohnen zuhause. Im Zuge des demografischen Wandels wird diese Zahl in den nächsten Jahren noch weiter steigen und Menschen mit und ohne Demenz begegnen sich zunehmend im Alltag.

Vor diesem Hintergrund wurde im September 2012 die Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz mit vielen Partnern ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist eine Verbesserung der Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige in der Hansestadt. Es gibt schon eine Vielzahl unterschiedlicher Angebote zur Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihres sozialen Umfelds (http://www.hamburg.de/demenz/), dennoch bestehen weitere Handlungsbedarfe. Innovative Maßnahmen sollen umgesetzt, bestehende Angebote koordiniert sowie übersichtlich dargestellt und bekannt gemacht werden.

Publikation

Für weitere Informationen zur Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg stehen zur Verfügung:

Herr Cappell
E-Mail: eckhard.cappell@bgv.hamburg.de