Lange Nacht der Museen Die Nacht für "Kulturschwärmer"

Am 18. April 2015 fand wieder die Lange Nacht der Museen statt.  Über 30.000 Besucher waren dabei.

1 / 1

Lange Nacht der Museen

Das war die Lange Nacht 2015

Die Zahlen sprechen für sich: über 30.000 waren bis zu 8 Stunden auf den Beinen bei insgesamt 700 Museumsveranstaltungen. 

Viele Museen präsentierten erneut schöne und faszinierende Ausstellungen. Unter anderem konnten Nachtschwärmer im Bucerius Kunst Forum Miró nach Mallorca folgen und im Museum für Völkerkunde rund um den Erdball reisen. Die Gedenkstätte Bullenhuser Damm machte die Wege von Flüchtlingen für Ihre Besucher erfahrbar. 


Sammlerpass mit Gewinnchance für 2016

Neu war in diesem Jahr der Pass mit dem Besucher Ihre Besuche und Interessen plannen und abgleichen konnten. Der ist auch nach Ende der Lange Nacht nutzbar und bietet eine Gewinnchance: Unter allen, die bis Ende März 2016 mindestens zehn Museen besucht (und eingetragen) haben, werden 50 x 2 Karten für die Lange Nacht 2016 verlost. 


Eine feste Größe für Kultur in Hamburg

„Die Lange Nacht der Museen steht für das enorme Potenzial und die Vielfalt der Museen in Hamburg. Besucher erkunden in nur acht Stunden die Welt: Von argentinischer Lebensart beim Tangotanzen in der BallinStadt bis zur Huldigung des heimischen Igels bei der Performance der Documenta-Künstlerin Lili Fischer im Jenisch Haus!“ 

(Vera Neuenkirchen, Leitung Museumsdienst Hamburg)

Weitere Informationen: Lange Nacht der Museen

Karte