Lange Nacht der Museen 2018 Es darf geforscht werden!

Einmal im Jahr findet in Hamburg die Lange Nacht der Museen statt. Dann laden 59 Museen zu später Stunde in ihre Hallen und stellen ein riesiges Sonderprogramm auf die Beine.

1 / 1

Lange Nacht der Museen


Lange Nacht der Museen

Termin/e
18. Mai 2019
Öffnungszeiten
18 bis 2 Uhr
Eintritt
17 / 12 Euro

Das war die Lange Nacht der Museen 2018. Über die Lange Nacht der Museen 2019 werden wir sie rechtzeitig an dieser Stelle informieren.

Größer und internationaler: 18. Lange Nacht der Museen

Kulturschwärmer kommen mit 870 Veranstaltungen bei der 18. Langen Nacht der Museen 21. Aprils 2018 definitiv auf ihre Kosten. Unter dem Motto "Forsch dich durch die Nacht" werden Besucher selber zu Forschen und erfahren, wie in den Museen – auch hinter den Kulissen – Forschung funktioniert. Wie jedes Jahr strotzt das Programm nur so vor Mitmachaktionen, Kuratoren-Führungen, Vorträgen, Konzerten, Filmen und Theaterdarbietungen in den insgesamt 59 Museen. Neu dabei sind das FC St. Pauli Museum und der Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof, während die Cap San Diego, das Kaffeemuseum Rösterei Burg, der Stückgutfrachter BLEICHEN und das Zoologische Museum im CeNak 2018 nach kleiner Pause wieder teilnehmen. Für internationale Besucher gibt es die Führungen jetzt teilweise auch auf Dänisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Arabisch, Türkisch, Koreanisch und zusätzlich in Deutscher Gebärdensprache.

Gemälde-Röntgen, Mumien und ein Steam-Punk-Konzert

So bunt wie die Hamburger Museumslandschaft sind auch die Möglichkeiten, bei der langen Nacht der Museen selbst zu forschen und auszuprobieren. Kleine und große Dinosaurier-Fans können im Zoologischen und Geologisch-Paläontologischen Museum ganz nah das Aussterben der Dinos Aussterben der Dinos miterleben und virtuell per App oder physisch per Hand ein 25 Meter langes Finnwalskelett rekonstruieren. Im Zentrum steht dieses Jahr auch die moderne Technik des Museumsalltags. So stellt die die Hamburger Kunsthalle ihr umfassendes Digitalisierungsprojekt vor während Museum für Hamburgische Geschichte zu Röntgenuntersuchungen an Gemälden einlädt. Im Museum für Völkerkunde geht das Programm von der sehr lebendigen koreanischen Ausgehkultur bis zu den Geheimnissen weniger lebendiger altägyptischer Mumien. Musikalisch wird es im Internationalen Maritimen Museum, wo Dampfmaschinen ein Steampunk-Konzert geben. Wer bei all dem Programm Hunger bekommen hat, kann im Hamburger Genossenschafts-Museum und dem Hafenmuseum Wein und Leckereien verkosten. 

Die Lange Nacht der Museen wird volljährig

 „Die ‚Mutter aller Langen Nächte‘ wird 2018 volljährig! Wir freuen uns, dass die Kinder der ersten Jahre auch als Erwachsene begeistert diese funkelnde, lebensfrohe Veranstaltung besuchen. Der forschende Geist wird in dieser Nacht ebenso angesprochen wie die Do-It-Yourself-Fraktion, Musik- und Sprachenvielfalt locken alle Nationen, Ästheten und Kulinarikern zeigen sich die Museen von ihrer genussvollen Seite. Eine Nacht für alle!“

(Vera Neuenkirchen, Leitung Museumsdienst Hamburg)

Weitere Informationen: Lange Nacht der Museen

Teilnehmende Museen 2018

Teilnehmende Museen

Karte

 

Downloads