Alsterlauf Einmal rum um die Alster

Zweite Etappe des „hella Lauf-Cups“: Der Barmer GEK Alsterlauf am 10. September 2017. Start und Ziel war in der Mönckebergstraße. Der Lauf gilt mit seiner Strecke rund um die Alster als einer der schönsten der Hansestadt.

1 / 1

Hella Lauf-Cup: Alsterlauf

Der nächste Alsterlauf findet am 9. September 2018 statt.

„I'm very proud“!

Neben dem traditionell regenfreien Wetter gab es beim Alsterlauf strahlend blauen Himmel. Für die Krönung bei Kaiserwetter sorgte Mary Munanu aus Kenia. Sie überraschte in 31:20 Minuten mit einem deutlichen neuen Streckenrekord (zuvor: 31:52 Min./Antonina Kwambai): „I’m very proud, it’s my first 10k race in Europe.“, sagte Munanu nach ihrem Rekord Bei den Männern lief James Kibet aus Kenia in 28:30 Minuten souverän zum Sieg – und strahlte über seine starke Zeit: Nur 15 Sekunden fehlten zum Streckenrekord von Kalipus Lomwai. Erst vor kurzem hatte er mit 13:11 Minuten über 5000 Meter beim ISTAF in Berlin seine gute Form bewiesen und sich Platz drei erlaufen. In Hamburg kein Unbekannter: der mit 28:43 Min. Zweitplatzierte Charles Wachira Maina, der 2014 den hella halbmarathon hamburg in Streckenrekord gewonnen hatte.

Bester für einen (nord)deutschen Verein Startender war Haftom Weldaj (TSV Pattensen) auf Platz fünf in 30:51 Minuten. Weldaj war vor wenigen Wochen in 31:00 Minuten bereits Dritter bei der Nacht der Zehner im Hammer Park (Hamburg). Auf Platz acht sorgte der Schwede Fredrik Uhrbom in 31:14 Minuten für einen neuen schwedischen Seniorenrekord über 10 km Straße der M40. Bester Hamburger wurde zum wiederholten Mal Mourad Bekakcha in sehr guten 31:44 Minuten. Schnellste deutsche Frau in 36:59 Minuten wurde überraschend Mareike Bechtloff aus dem Team des Titelsponsors BARMER. 2013 war sie in Witten Deutsche Hochschulmeisterin über 10 km. Nur zwei Sekunden hinter ihr und denkbar knapp eine 36er-Zeit verfehlt: die schnellste Hamburgerin Katharina Nüser.

Internationaler Alsterlauf

Der Barmer GEK Alsterlauf ist und bliebt eine der schönsten Laufveranstaltungen Hamburgs, dafür sorgt die Strecke rund um die Alster. Die dortige Laufstrecke ist die mit Abstand beliebteste bei den Läufern in der Hansestadt. Die zehn Kilometer lange Strecke ist flach und gut zu laufen.

Im vergangenen Jahr starteten knapp 5.500 Teilnehmer beim Alsterlauf, was das Rennen zum drittgrößten Zehn-Kilometer-Lauf Deutschlands macht. Nur die Läufe in München und Berlin sind noch teilnehmerstärker. Neben der 10 km-Strecke gibt es beim Alsterlauf auch einen Schülerlauf über 1,2 Kilometer.

Weitere Informationen: Barmer Alsterlauf


Quelle: Youtube | BMSTV

Streckenverlauf

Hauptlauf
Start A: Mönckebergstraße (Höhe Mönckebergbrunnen / Spitaler Str.), Steintorwall (Süd), Glockengießerwall (Süd), Ferdinandstor (West), ...
Start B: Steinstraße, Steintorwall (Nord), Glockengießerwall (Nord),
Ferdinandstor (Ost), …

Schülerlauf
Start: Mönckebergstraße (Höhe Mönckebergbrunnen / Spitaler Str.), Steintorwall (Süd), Glockengießerwall (Süd), Ballindamm (Häuserseite), Ziel Ballindamm (Alstertor)

Informationen zu den Straßensperrungen im Zuge des Alsterlaufs finden Sie hier: Beeinträchtigungen auf Hamburgs Straßen.

hella Lauf-Cup

Die „hella Lauf-Cup“-Serie fand 2017 zum 17. Mal statt und besteht aus drei Läufen mit unterschiedlichen Distanzen. Im Rahmen dieser drei Läufe bildet der Volkslauf durch das schöne Alstertal das Finale. Die weiteren Läufe der Serie sind der Alsterlauf und das Airport Race. Alle Teilnehmer, die an allen drei Veranstaltungen teilgenommen haben, werden in die Gesamtwertung des hella Lauf-Cups aufgenommen. 

LaufTerminDistanz
Int. Airport-Race16. September 201810 Meilen (16,1 km) rund um den Flughafen
Barmer Alsterlauf Hamburg9. September 201810 km um die Alster
Volkslauf durch das schöne Alstertal30. September 2018Halbmarathon, 10 km, 4 km, Schnupperlauf

Laufstrecken in Hamburg

Für alle Freizeit-Jogger haben wir eine abwechslungsreiche Liste verschiedenster Laufstrecken in und um Hamburg. Alle Laufstrecken finden Sie hier.