LBV Aktuell G20-Gipfel: Keine Großraum- und Schwertransporte

1 / 1

G20-Gipfel: Keine Großraum- und Schwertransporte

Die Bundesrepublik Deutschland hat turnusgemäß im Jahr 2017 den Vorsitz der Gruppe der Zwanzig (G20) inne. Die G20 versammelt die größten Industrienationen und Schwellenländer. Das Gipfeltreffen 2017 findet am 07. und 08. Juli 2017 in Hamburg statt. Diese Veranstaltung wird auch einen erheblichen Einfluss auf die Durchführung von Großraum- und/oder Schwertransporte in Hamburg haben. Für den Zeitraum vom 06. - 09. Juli 2017 werden für den nördlichen Bereich Hamburgs keine Großraum- und/oder Schwerlasttransporte genehmigt. Weiterhin kann während des o.g. Zeitraums in ganz Hamburg keine Polizeibegleitung stattfinden. Ein „Sperrbereich“ wurde entwickelt und ist in der Anlage in Rot dargestellt, dabei ist die BAB 7 ausgenommen. Die Kieler Straße ist jedoch als westliche Grenze mit eingeschlossen, als östliche Begrenzung wurde die Bramfelder Chaussee gewählt. Fahrzeuge mit maximal 2,60m Breite, 4,00m Höhe und 18,75m Länge (ohne Gewichtsbeschränkung), können ihre Transporte im Normalfall durchführen. Es ist während der Veranstaltungen mit erheblichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen, so dass ggf. auch mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen ist. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Ihre zuständige Sachbearbeiterin oder Ihren zuständigen Sachbearbeiter.


Ansprechpartner: 

Jörn Rosenberg, Stellvertretender Abteilungsleiter Transport- und Genehmigungs-Management 

Telefon: 040/428.58.2491 bzw. 040/428.58.2492

E-Mail: Ausnahmen@lbv.hamburg.de