Behörde für Umwelt und Energie

Elektromobilität bewegt Hamburg Elektrofahrzeuge im Fuhrpark

In Hamburg finden Sie viel Unterstützung bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen. Eine Broschüre gibt einen Überblick über die Förderprogramme, ein Mobilitätsberater berät Sie kostenfrei.

Elektrofahrzeuge im Fuhrpark

Sowohl zum Leasing als auch beim Kauf von Elektrofahrzeugen gibt es in Hamburg Förderprogramme und eine Beschaffungsinitiative der Kammern. Ein neue Broschüre, herausgegeben von hySOLUTIONS, gibt Ihnen eine Übersicht.

Ab dem 1. Mai 2015 steht Ihnen in Hamburg der E-Mobilitätsberater Werner Possler von hySOLUTIONS mit dem Schwerpunkt Mittelstand und Handwerk für Fragen und eine persönliche Beratung rund um das Thema Elektromobilität kostenfrei zur Verfügung. Konkrete Einsatzmöglichkeiten für Elektroautos, übertragbare Erfahrungswerte aus anderen Unternehmen, verfügbare Fahrzeugmodelle, Reichweiten-Thematik, Beschaffungskosten, Lademöglichkeiten: All dies sind Themen, zu denen er Ihnen seine Unterstützung anbietet. Sie erreichen Herrn Possler unter 040/3288-3962.

Weiterführende Informationen zu Elektromobilität Hamburg

Alles Wissenswerte zu E-Fahrzeugen sowie Empfehlungen, wie Sie Elektroautos am besten in Ihren Fuhrpark integrieren, finden Sie in der Broschüre "Neue Mobilität für Unternehmen. Empfehlungen zum Einsatz von Elektrofahrzeugen." der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur.


Schadstoffarme Antriebe: Elektromobilität

Das Elektrofahrzeug ist der klare Favorit, wenn das schadstoffärmste Fahrzeug im Sinne der Luftreinhaltung gekürt werden soll. Im Gegensatz zu konventionellen Antrieben, insbesondere Diesel-Pkw, stoßen elektrisch betriebene Fahrzeuge auf der Straße keinerlei Stickoxide (NOx) aus, die zurzeit in Hamburg und anderen deutschen Städten zu überhöhten Stickstoffdioxid (NO2)-Werten führen.

Anders als beim Klimaschutz sind in der Luftreinhaltung nicht die globalen Mengen an Schadstoffen die Herausforderung, sondern die hohen lokalen NO2-Werte an verkehrsreichen Straßen. Bei ausreichender Durchlüftung erreichen die NO2-Konzentrationen schon nach wenigen Metern wieder die Hintergrundbelastung, die in Hamburg deutlich unter dem EU-Grenzwert zum Schutze der menschlichen Gesundheit liegt. Aber in Hauptverkehrsstraßen mit viel Verkehr und enger Bebauung können die Schadstoffe sich nicht schnell verflüchtigen, reagieren und führen zum Teil zu Grenzwertüberschreitungen. Mit Null Emissionen vor Ort sind Elektroautos die beste Wahl, um verkehrsbedingte Schadstoffe in Hamburg zu minimieren.  Wenn Sie qualifizierten Ökostrom tanken, geht auch der CO2-Ausstoß des Fahrzeuges im Fahrbetrieb gegen null.