Sonderveröffentlichung

Miniatur Wunderland Hamburg Bella Venezia in Hamburg

Mit dem neuen Abschnitt Venedig zieht ein weiteres Weltkulturerbe ins Miniatur Wunderland ein. Auf dem 9m² großen Abschnitt tummeln sich in unglaublicher Detailfülle hunderte Menschen zwischen Gondeln, Brücken und weltberühmter Architektur.

1 / 1

Miniatur Wunderland

Miniatur Wunderland Hamburg

Adresse
Kehrwieder 2, Block D, 20457 Hamburg
Telefon
+49 40 3006800
E-Mail
info@miniatur-wunderland.de


1 Millionen Euro kostete das Mini-Venedig

Das Mini-Italien im Miniatur Wunderland bekommt Zuwachs. Ab dem 21. Februar 2018 kann man das Weltkulturerbe Venedig auf 9 m² Ausstellungsfläche bewundern. Der neue Abschnitt der Lagunenstadt ist zwar klein, aber dafür besonders detailverliebt gestaltet. Insgesamt 35.000 Arbeitsstunden steckte das MiWuLa-Team in diesen insgesamt 1 Million Euro teuren Abschnitt. Damit kostete der Quadratmeter mehr als 100.000 Euro, also wirklich kein Schnäppchen. „Aber das sagenhafte Ergebnis zeigt, dass es diese Investition auf jeden Fall wert war. In jedem Winkel unseres Miniatur-Venedigs steckt so viel Liebe – das lässt sich in Zahlen gar nicht bemessen“, sagt MiWuLa-Gründer Frederik Braun.

Gondeln statt Eisenbahn

Statt Zügen oder Autos sind es diesmal über 150 Gondeln auf insgesamt 3m² Wasserfläche. 4.000 LEDs beleuchten die Szenerie und hauchen dem geschäftige Treiben der ca. 3.000 Figuren in den verwinkelten Gassen und kleinen Innenhöfen Leben ein. Über 280 Häuser und Brücken wurden liebevoll von Hand gefertigt. Dazu wurden 5.000 Meter Kabel verlegt und 160 Straßenlaternen einzeln angefertigt. Die beeindruckenden Prokuratien bestehen aus insgesamt 4.000 Einzelteilen. Mit zahlreiche Knopfdruck-Aktionen können Besucher Lichter aufleuchten, Gondeln übers Wasser zischen und sogar eines der maroden Gebäude einstürzen lassen. 

Von der Rialto Brücke bis zum Dogenpalast

Sie gilt als Venedigs schönste Brücke: Die Rialto-Brücke führt über den Canale Grande und ist eines der bekanntesten Bauwerke der Stadt. Im Miniatur-Wunderland ist sie eines der Highlights im neuen Venedig-Abschnitt und verbindet den historischen Stadtteil San Marco mit San Polo im Zentrum Venedigs. In San Marco befinden sich auch die Prokuratien, drei monumentale Gebäude an der Piazza San Marco, welche seit dem Mittelalter die venezianische Baubehörde beherbergen. Der Dogenpalast, ein gotisches Prachtgebäude und der byzantinisch geprägte Markusdom mit seinen fünf beeindruckenden, goldenen Kuppeln direkt nebenan, vervollständigen den venezianischen Mikrokosmos im Miniatur Wunderland.

Zahlen und Fakten zum Venedig in Kleinformat

Modellfläche9 m²
BauphaseDezember 2016 bis Februar 2018
Bauzeitca. 35.000 Arbeitsstunden
Baukosten1 Millionen Euro
Häuser
206
Brücken26
LEDs
4.000
Figuren3.000
Wasserfläche3 m²
Gondeln150
Kabellänge5.500 m

Weitere Informationen: Miniatur Wunderland