Bezirk Hamburg-Mitte

Wilhelmsburg Neue Straßennamen gesucht

In Wilhelmsburg lebende Menschen können ab sofort Namen verdienter Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburger für die Benennung von Straßen, Wegen und Flächen vorschlagen.

Neue Straßennamen gesucht

Mit der Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße und der Wohnungsbauoffensive des Senats stehen in naher Zukunft eine Reihe von Veränderungen im Stadtteil an, die auch zu vielen neu zu benennenden Straßen, Wegen und Plätzen führen werden.

Der Regionalausschuss Wilhelmsburg/ Veddel beabsichtigt in diesem Zusammenhang die Einsetzung einer Arbeitsgruppe, die nach Verkehrsflächenbezeichnungen mit regionalem Bezug für die in Wilhelmsburg neu entstehenden Wohngebiete suchen wird.

Allen Interessierten soll die Gelegenheit gegeben werden, den Namensfindungsprozess aktiv mitzugestalten.

Es wird daher dazu aufgerufen, die Namen von Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburgern vorzuschlagen, die sich um das Wohl der Elbinsel verdient gemacht haben und für die Benennung einer Verkehrsfläche in Betracht kommen könnten.

Bisher sind auf der Elbinsel weitaus weniger Straßen, Wege und Plätze nach Frauen benannt, als nach Männern. Damit diesem Ungleichgewicht begegnet werden kann, werden Vorschläge zu geeigneten Kandidatinnen besonders begrüßt.

Haben Sie eine Idee? Dann reichen Sie bitte Ihre Namensvorschläge mit einer Erläuterung spätestens bis zum 31.10.2017 schriftlich unter der nachfolgenden Adresse ein:

Bezirksamt Hamburg-Mitte
Gremienbetreuung
Klosterwall 8
20095 Hamburg

Per E-Mail: bezirksamt@hamburg-mitte.hamburg.de

Stichwort: Neue Straßennamen für Wilhelmsburg


Die Namen werden so lange vertraulich behandelt, bis die vorgeschriebene Prüfung durch das Staatsarchiv abgeschlossen ist und die Namen als geeignet befunden wurden. Benennungen nach lebenden Personen sind nicht zulässig.