Bezirk Hamburg-Mitte

Jugendschutz Alkoholtestkäufe auf den Weihnachtsmärkten in der Hamburger Innenstadt

Weihnachtsmarktzeit ist Glühweinzeit – und leider auch immer wieder verbunden mit dem Ausschank von hochprozentigem Alkohol an Kinder und Jugendliche.

Alkoholtestkäufe auf den Weihnachtsmärkten in der Hamburger Innenstadt

Das Bezirksamt hat am 29. November 2017 wieder Glühwein-Testkäufe auf den Weihnachtsmärkten durchgeführt. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Glühweinstände den Jugendschutz schon besser umsetzen, als im vergangenen Jahr.

Zwei Stände jedoch haben den jugendlichen Testkäufern trotzdem noch „Glühwein mit Schuss“ verkauft und werden entsprechende Bußgelder bezahlen müssen. „Wiederholungstäter“ gab es in diesem Jahr nicht.

Es wurden die Weihnachtsmärkte am Jungfernstieg, Gänsemarkt, Rathausmarkt und an der St. Petri Kirche stichprobenartig überprüft. Während im Jahr 2016 noch vier Stände hochprozentigen Alkohol an unsere jugendlichen Testkäufer abgaben, waren es in diesem Jahr nur noch zwei Stände.

Alle Beschuldigten sowie die Verantwortlichen wurden nochmals vor Ort über die geltende Rechtslage im Jugendschutz informiert und auf die Einhaltung hingewiesen.

Für Gewerbetreibende und Privatpersonen, die Hochprozentiges und Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren abgeben, kann nach dem Jugendschutzgesetz ein Bußgeld bis zu 50.000 Euro verhängt werden.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte wird auch zukünftig Kontrollen dieser Art durchführen.