Bezirk Hamburg-Mitte

Wilhelmsburg Gewässer im Wilhelmsburger Inselpark


Gewässer im Wilhelmsburger Inselpark

Der Sommer hat kalendarisch noch nicht begonnen, doch die Badesaison ist bereits eröffnet.

Auch das Gewässer „Kükenbrack“ im Wilhelmsburger Inselpark sieht für Schwimmerinnen und Schwimmer einladend aus. Jedoch handelt es sich bei den Gewässern des Inselparks um geschützte Biotope nach dem Naturschutzrecht.

Die Stege und die Kanustrecke wurden nur unter strengen Auflagen genehmigt, um die empfindliche Pflanzen- und Tierwelt zu schützen und die Gewässer für die Gäste des Parks trotzdem erlebbar zu machen.

Weitere Gründe, das Baden zu untersagen, sind:

Erstens die Wasserqualität, die nicht wie bei Badegewässern geprüft wird. Gerade bei Wärme kann es zur vermehrten Bildung von Keimen und giftigen Blaualgen kommen.

Zweitens können Gegenstände im Gewässer liegen, an denen sich Schwimmer*innen verletzen könnten. Ein dritter Sicherheitsmangel des Gewässers liegt an den zum Teil stark abfallenden Uferrändern, die ein Aussteigen erheblich erschweren.

Die Parkverwaltung des Wilhelmsburger Inselparks bittet deshalb die Parkgäste um Verständnis, dass das Baden im Kükenbrack untersagt ist und hat bereits seit Frühjahr Badeverbotsschilder aufgestellt.

Aktuelle Informationen zum Wilhelmsburger Inselpark finden Sie unter www.inselpark.hamburg und www.facebook.com/hamburg.inselpark.