Bezirk Hamburg-Mitte

Billstedt Öffentliche Auslegung: Bebauungsplan-Entwurf Billstedt 111 „Neues Wohnen im alten Ortskern von Kirchsteinbek“

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte hat beschlossen den Entwurf des Bebauungsplanes Billstedt 111 gemäß Paragraf 3 Absatz 2 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2415), zuletzt geändert am 29. Mai 2017 (BGBl. I S. 1198, 1302), öffentlich auszulegen.

Öffentliche Auslegung: Bebauungsplan-Entwurf Billstedt 111 „Neues Wohnen im alten Ortskern von Kirchsteinbek“

Das Plangebiet befindet sich im Zentrum von Kirchsteinbek im Stadtteil Billstedt östlich der Steinbeker Marktstraße und nördlich des Steinbeker Bergs und der Steinbeker Kirche. Es hat eine Größe von zirka 1,23 Hektar und umfasst im Bestand die Schulgebäude des Standortes Steinbeker Marktstraße. Als Verkehrsflächen sind die Steinbeker Marktstraße und der Steinbeker Berg zum Teil in den räumlichen Geltungsbereich mit einbezogen.

Der Bebauungsplan wird gemäß Paragraf 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach Paragraf 2 Absatz 4 BauGB aufgestellt. Die frühzeitige Unterrichtung und Erörterung in Anlehnung an Paragraf 3 Absatz 1 BauGB hat stattgefunden.

Der Bebauungsplan-Entwurf Billstedt 111 (zeichnerische Darstellung mit textlichen Festsetzungen und Begründung) wird in der Zeit vom 25. September 2017 bis einschließlich 27. Oktober 2017 an den Werktagen (außer sonnabends) während der Dienststunden im Foyerbereich des Fachamts Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamts Hamburg-Mitte, 6. Stock, Klosterwall 8 (City-Hof Block D), 20095 Hamburg, öffentlich ausgelegt.

Der Bebauungsplan-Entwurf Billstedt 111 kann im oben genannten Zeitraum auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ auf den Seiten des „HamburgService“ eingesehen werden. Zudem besteht hier auch die Möglichkeit, Stellungnahmen direkt online abzugeben. Vor der Nutzung ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Alle Online-Dienste des „HamburgService“ sind unter folgender Adresse aufrufbar:
www.gateway.hamburg.de

Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen zu dem ausliegenden Bebauungsplan-Entwurf bei der genannten Dienststelle schriftlich oder über den Online-Dienst „Bauleitplanung“ abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Auskünfte erteilt das Bezirksamt Hamburg-Mitte, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, unter der Rufnummer (040) 42854-3465.

Ansprechpartner:

Karl-Heinz Humburg | Tel.: 42854-3377
E-Mail: stadtplanung@hamburg-mitte.hamburg.de

Claus Prior | Tel.: 42854-3465
E-Mail: stadtplanung@hamburg-mitte.hamburg.de

Downloads