Bezirk Hamburg-Mitte

Wilhelmsburg Let's LOOP!

Breite barrierefreie Wege, ebener Belag, erstmals in Hamburg Vorrang für die Nutzer an einer ausgewählten Straßenquerung – das ist eine neue Qualität für alle, die sich unmotorisiert bewegen - ob als Radfahrer, Fußgänger, Jogger oder Inlineskater. Der ca. 6,5 km lange LOOP ist nach der igs-Zeit nun in Hamburg-Wilhelmsburg für alle nutzbar.

Let's LOOP!

Was ist der „LOOP“?

Der LOOP (plattdeutsch für „Lauf“, „Bewegung“, engl. für „Schleife“) ist die erste Route in Wilhelmsburg für alle, die sich mit eigener Kraft bewegen. Ob in Freizeit oder Alltag, ob Fußgänger, Radfahrer, Jogger oder Inlineskater, der LOOP ist eine Vielzweckstrecke und bietet eine neue Qualität an Bewegung.

Barrierefreiheit, ebener Belag, Bevorrechtigung an der Hermann-Westphal-Straße, gute Ausschilderung sind nur einige Merkmale, die den neuen Wegetyp beschreiben.

Die Lage

Zentrale Wohngebiete des Stadtteils grenzen direkt an den LOOP. Damit haben viele Wilhelmsburger ihren LOOP in optimaler Erreichbarkeit direkt vor der Haustür.

Der LOOP ist ideal im Berufsverkehr, bindet er die S-Bahn-Haltestellen Wilhelmsburg und der nördliche Arm auch Veddel an. Die Länge der Runde von gut 6,5 km ist hervorragend geeignet für eine Joggingrunde am Feierabend oder den Spaziergang mit dem Hund. Und da auch Einkaufsmöglichkeiten an der Strecke vorhanden sind, ist er sogar für die täglichen Besorgungen nutzbar und die Fahrt mit dem Auto kann problemlos entfallen.

vergrößern Loop Brücke (Bild: Holger Menzel) Bedeutende Ziele

Der LOOP verbindet innerstädtisch geprägte Gebiete mit Parkanlagen, integriert die Hamburger Hafenatmosphäre und das typisch industrielle Gesicht Wilhelmsburgs. Er ermöglicht abwechslungsreiche und interessante Einblicke in die Elbinsel auch für Nicht-Wilhelmsburger.

Seine typischen Merkmale, die blaue Blockmarkierung, Kilometersteine mit Entfernungsangaben und Wegweiser garantieren die Wiedererkennung und sichern eine Orientierung auch ohne Karte.

Das ehemalige Gelände der Internationalen Gartenschau 2013 ist durch den LOOP angebunden und als Wilhelmsburger Inselpark auch zukünftig für die Bevölkerung nutzbar.

Wird es weitere Abschnitte geben?

Die hier vorgestellte Strecke ist der erste Abschnitt des LOOP. Ob es zukünftig weitere Abschnitte geben wird und wie diese dann verlaufen werden, ist noch offen.

Generell kann die Elbinsel auch heute bereits auf guten, zum Teil auch beschilderten Strecken befahren werden.

LOOP-Nutzer können ihre Runde selbstständig erweitern und ergänzen.

LOOP und die IBA: Innovation pur

Der LOOP ergänzt hervorragend die Internationale Bauausstellung IBA, bei der nicht nur innovative Lösungen und neue Technologien rund um den Hausbau im Mittelpunkt stehen, sondern auch zukunftsfähige Verkehrsplanung berücksichtigt wird.

STRECKEN-DOWNLOADS

Loop "Google Earth" kml-Datei
Loop gpx-Track (Veddel-Wilhelmsburg)
Loop gpx-Track (Wilhelmsburg)

Hinweise zum Streckendownload

kml-Datei:
Wenn Sie "Google Earth" auf Ihrem Rechner installiert haben können Sie sich den Verlauf der Strecke auf Luftbildern anschauen. Klicken Sie auf den Link zur kml-Datei. Ein Dialogfenster öffnet sich und es wird abgefragt, ob Sie die Datei speichern oder öffnen möchten. Wenn Sie die Datei direkt öffnen, fliegen Sie den Verlauf der Route in "Google Earth" an.

gpx-Tracks
Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link. Wählen Sie "Ziel (Datei) speichern unter" und speichern die Datei auf Ihrem Rechner ab. Sie können die GPX-Dateien dann mit Ihrem GPS-Programm öffnen und auf Ihr GPS-Gerät übertragen.