SONDERVERÖFFENTLICHUNG

MKG Messe für Kunst und Handwerk

Im Museum für Kunst und Gewerbe stellen 67 ausgewählte Handwerker und Designer ihre Arbeiten zur nachhaltigen, zeitgenössischen Kunst vor.​​​​​​​ 

1 / 1

Messe Kunst und Handwerk

Museum für Kunst und Gewerbe

Adresse
Steintorplatz 1ba, Museum für Kunst und Gewerbe, 20099 Hamburg
Telefon
+49 40 428134-880
E-Mail
service@mkg-hamburg.de
Homepage
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Termin/e
24. November bis 3. Dezember 2017
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10-18 Uhr |
Donnerstag: 10-21 Uhr |
Donnerstag an oder vor Feiertagen: 10-18 Uhr
Kassenschluss 30 Minuten vor Schließung des Museums
Eintritt
Erwachsene: 12 Euro |
Ermäßigt: 8 Euro |
Do ab 17 Uhr: 8 Euro
Kinder bis 17 Jahre: kostenlos


Zeitgenössische Kunsthandwerker und Designer

Seit 130 Jahren verbindet die Messe für Kunst und Handwerk des MKG gestalterische und handwerkliche Fähigkeiten. Deutschlandweit anerkannt, trägt die Messe dazu bei, traditionsreiche Kulturtechniken zu wahren und analysiert aktuelle Kunsttendenzen. Durch das Aufstreben von Wertediskussionen zu den Themen Luxus und Ökologie, Unikat und Massenprodukt, sowie Produktions- und Arbeitsbedingungen in der Gesellschaft wird dem Thema Kunsthandwerk eine besonders aktuelle Rolle zuteil. Veranstaltungspartner der Ausstellung ist die Justus Brinckmann Gesellschaft. Seit 2017 stellt Caroline Schröder als neue Leiterin der Abteilung Kunst und Design die Betreuerin der Messe dar.

Nachhaltigkeit als gemeinsamer Wert

Nachhaltigkeit spielt nicht nur in der Mode und Ernährung eine Rolle. Auch Designer und Künstler sorgen sich um ihre Umwelt. Die 67 Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich konkret mit handwerklichen Techniken, Materialeigenschaften und nachhaltiger Verarbeitung auseinander. Aus zahlreichen Bewerbungen wurden die ausstellenden Handwerker und Designer fachkundig ausgewählt. Das Spektrum der Messe umfasst Buch/Papier, Schmuck, Gerät, Textil, Möble, Keramik/Porzellan, mechanische Objekte, Metall und Möbelstücke. Jährlich ehren um die 22.000 Besucher das Angebot der Messe für Kunst und Handwerk.

Hochschulkooperation

In jedem Jahr wird großen Wert darauf gelegt, die Zusammenarbeit mit Hochschulen und somit jungen Künstlern zu pflegen. Indem die Messe für Kunst und Handwerk kreativer Entfaltung einen Raum bietet, bereitet sie vielen jungen Kunsthandwerkern gleichzeitig einen Weg für ihre berufliche Karriere. Aus diesem Grund wird auch 2017 wieder ein vielversprechendes Projekt einer Hochschule präsentiert. Zwei Jahre nach Eröffnung des Museums für Kunst und Gewerbe wurde die Ausstellung zum ersten Mal auch als Forum für junge Künstler aufgegriffen.

Auszeichnung der KünstlerInnen

Zu Ehren des Initiators der Messe, Justus Brinckmann (1843-1915), ermittelt jedes Jahr während der Ausstellung eine zehnköpfige Fachjury den Gewinner des Justus Brinckmann Preises (7.500 Euro dotiert) und des Justus Brinckmann Förderpreises (2.500 Euro dotiert).

  • Jury: Antonia Aschendorf, Hamburg (Präsidentin der JBG), Dr. Caroline Schröder (Hamburg, Kustodin der Sammlung Kunst und Design - Biedermeier bis Gegenwart), Gertrud Menzel, Bremen (JBG-Preisträgerin 2016), Thomas Geisler (Andelsbuch, Geschäftsführer Werkraum Bregenzerwald), Prof. Daniel Kruger (Halle, Fachrichtung Plastik/Schmuck an der Burg Giebichenstein), Wolfgang Lösche (München, Leiter des Referats Ausstellungen der Handwerkskammer München und Oberbayern), Angelika Riley (Hamburg, Abteilungsleiterin Mode & Textil im MKG), Prof. Angeli Sachs (Zürich, Kuratorin im Museum der Gestaltung), Prof. Dr. Sabine Schulze (Hamburg, Direktorin des MKG), Prof. Dorothea Wenzel (Hamburg, Dekanin der Fakultät Design, Medien und Information der HAW).

Designer und Kunsthandwerker:

Kira Kotliar, Hendrike Roers, Kristina Rothe, Svato Zapletal, Alexandra Bahlmann, Michael Berger, Babette von Dohnanyi, Anja Eichler, Karin Funke-Atmer, Wolfgang Gehrdau, Anke Gralfs, Pia Groh, Stephan Hampala, Kathleen Hennemann, Beru Inou, Margit Jäschke, Ulla und Martina Kaufmann, Astrid Keller, Anja Schönemeyer, Wolfgang Skoluda, Claudia Westhaus, Minsick Ahn, Maike Dahl, Young I Kim, Jospehine Lützel, Brett Payne, Gabi Veit, Jan Wege, Karin Irmer und Eike Schnatmann, Julia Schneider-Koch, Christine Atmer de Reig, Katharina Böttcher, Chanyeon Cho, Kenji Fuchiwaki, Barbara Hast, Kap-SunHwang + Si-Sook Kang, KYUNG MIN LEE, Sonngard Marcks, Christiane Wilhelm, Birgit Borstelmann, Sophie Kloess und Jan Hebach, Hendrike Elisabeth Farenholtz, Ragna Gutschow, Gunter König, Richard Schillings, Hubert Steffe, Set Byol Oh, Dörte Behn, Gisela Dröscher, Rike Henties, Nicola + Julia Hübotter, Ulrike Isensee, Kristiina Karinen, Ute Ketelhake, Johanna Michel, Andreas Möller, Hiroyuki Murase, Lina Namuth, Mascha Iris Rotermund, Maike Schambach, Sophia- Schneider-Esleben.

Weitere Infos: Museum für Kunst und Gewerbe