Behörde für Inneres und Sport

Polizei Hamburg Meldung von Kinderpornografie

Die Polizei Hamburg nimmt Ihre Hinweise auf kinderpornografische Inhalte entgegen.

Meldung von Kinderpornografie

Die Polizei Hamburg nimmt die Verfolgung von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sehr ernst. Die Verbreitung kinderpornografischer Dateien und Texte, vermehrt über das Internet, stellt ein strafbares Handeln dar und wird von der Fachdienststelle "Cybercrime" des Landeskriminalamtes zentral verfolgt.

Bürger, die zufällig im Internet auf Seiten mit kinderpornografischen Bildern landen oder entsprechende E-Mails erhalten, haben hier die Möglichkeit, dem Landeskriminalamt Hamburg Mitteilung zu machen.

Gehen Sie dabei bitte folgendermaßen vor:

An die E-Mail-Adresse der Polizei Hamburg:

lkahh541@polizei.hamburg.de

  

senden Sie:

  • die Adresse (URL) von Internetseiten mit kinderpornografischen Bildern und Texten

Dazu kopieren Sie die Adresse der Internetseite aus der Adresszeile Ihres Browsers.

Beispiel: http://www.polizei.hamburg.de

  • E-Mails mit kinderpornografischen Bildern und Texten

Leiten Sie diese, ggf. mit Dateianhängen, an die oben genannte E-Mail-Adresse weiter.

Vom LKA 54 -Fachdienststelle "Cybercrime" - wird der Sachverhalt dann strafrechtlich geprüft.

Teilen Sie bitte dem Landeskriminalamt Hamburg Ihren Namen und Ihre telefonische Erreichbarkeit mit, damit Rückfragen möglich sind.

Wichtiger Hinweis:

Ihre Nachricht wird nur während der normalen Bürostunden gelesen.

In dringenden Fällen wählen Sie bitte die Notrufnummer 110.