Hamburg erkunden Niendorf – Ein Stadtteil mit guter Anbindung an das Zentrum für Familien und Naturfreunde

Der Hamburger Stadtteil Niendorf bietet eine hohe Wohnqualität. In den neueren Wohngebieten und entlang des Niendorfer Geheges finden sich überwiegend Einzel- und Reihenhäuser.

1 / 1

Hamburg Niendorf


Niendorf liegt im Nordwesten von Hamburg. Etwa 40.000 Menschen leben auf einer Fläche von 12,7 Quadratkilometern. Im Norden grenzt der Stadtteil an das Bundesland Schleswig-Holstein. Die Grenze im Westen bilden Schnelsen und Eidelstedt, im Süden Lokstedt und Stellingen. Am östlichen Rand schließt das Gelände des an. Die erste urkundliche Erwähnung von Niendorf stammt aus dem Jahr 1343. Zu der Zeit bestand das Dorf aus sechs Bauernhöfen. Erst im 19. und 20. Jahrhundert entwickelte sich das ehemalige Bauerndorf zu einem beliebten Wohn- und Ausflugsgebiet.

Viele Hamburger Kaufleute bauten sich einst Villen und Bürgerhäuser. Von 1907 bis 1978 verkehrte eine Straßenbahnlinie von der Hamburger Innenstadt nach Niendorf. Heute wird das Bild des Stadtteils von Einfamilien- und Reihenhäusern bestimmt. Die Vielzahl an Gärten und das Niendorfer Gehege machen den Stadtteil zu einem grünen Viertel. In den 1980er Jahren entstand die Siedlung Niendorf-Nord. Hier dominieren Mehrfamilienhäuser.

Karte

Weiterführende Links

article
2131878
Niendorf – Ein Stadtteil mit guter Anbindung an das Zentrum für Familien und Naturfreunde
Der Hamburger Stadtteil Niendorf bietet eine hohe Wohnqualität. In den neueren Wohngebieten und entlang des Niendorfer Geheges finden sich überwiegend Einzel- und Reihenhäuser.
http://www.hamburg.de/niendorf/
20150828 11:37:18
http://www.hamburg.de/image/1912170/1x1/150/150/42a6a67c0880c2156c8f75544b675d19/yi/17-eimsbuettel-niendorf-gehege.jpg