Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Werden auch Sie mit Ihrem Betrieb ein erfolgreicher Teilnehmer von ÖKOPROFIT ÖKOPROFIT Hamburg

Erste Schritte zu mehr Umweltschutz im Betrieb, Kosten senken, Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen

1 / 1

ÖKOPROFIT

Aktuelles

 

Erfolgreiche Teilnehmer  des 20. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms ausgezeichnet

In der Behörde für Stadtentwicklug und Umwelt erhielten die erfolgreichen Absolventen des 20. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms am 23. Mai von Senatorin Jutta Blankau  und Landrat Joachim Bordt die Urkunden für ihr freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz. Vier  Unternehmen ließen sich im Rahmen des ÖKOPROFIT Clubs rezertifizieren.

  vergrößern Erfolgreiche Teilnehmer des 20. Einsteigerprogramms Erfolgreiche Teilnehmer des 20. Einsteigerprogramms (Bild: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt)

In der aktuellen Broschüre können Sie sich detailliert über die ökonomischen und ökologischen Erfolge der Unternehmen informieren. Die Bilanz der Teilnehmer zeigt eindrucksvoll, dass sich der Einstieg in ein Umweltmanagementsystem nicht nur für große Unternehmen lohnt. Dieses bestätigten auch die anschaulichen Erfahrungsberichte von Herrn Uwe Lindemann (Marker oHG),  Herrn Thomas Gutierrez (Auxiliar GmbH) und Herrn Norbert Kloodt  (Campingplatz Stover Strand).

Die Unternehmen wurden von den Herren Dr. Dieter Großmann, Dr. Ingo Drachenberg und Burkhard Leber vom Beratungsunternehmen Ökopol kompetent und engagiert durch das einjährige ÖKOPROFIT-Programm  zum erfolgreichen Abschluß begleitet. 

 

Auftakt des 21. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms

Am 25. März wurden in der wunderschönen Räumen des Privathotels Lindtner die Teilnehmer des 21. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms von Frau Dr. Parensen, Abteilungsleiterin im Amt für Immissionsschutz und Betriebe, und Herrn Rainer Rempe, Erster Kreisrat des Landkreises Harburg, offiziell begrüßt. Sie hoben in ihren Reden besonders das freiwillige Engagement der Unternehmen für den Umwelt- und Klimaschutz hervor.

vergrößern Begrüßung der Teilnehmer des 21. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms Teilnehmer des 21. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms (Bild: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt)                              Zusammen mit dem Beratungsunternehmen Ökopol werden die Teilnehmer des neuen ÖKOPROFIT - Kurses im Laufe eines Jahres in ihren Unternehmen Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, von denen Umwelt und Unternehmen gleichermaßen profitieren.

Teilnehmer des 21. Ökoprofit Einsteigerprogrammes (Bild: Dr. Ingo Drachenberg, Ökopol)

Herr Hartmut Eckert, Geschäftsführer Schutzgemeinschaft Deutscher Wald  schilderte auf der Veranstaltung eindrucksvoll, dass freiwilliges Engagement im Umwelt- und Klimaschutz sich lohnt. Das Wälderhaus wurde im Januar 2014 als Teilnehmer des 19. Einsteigerprogramms zertifiziert.

 

In der aktuellen Broschüre können Sie sich detailliert über die ökonomischen und ökologischen Erfolge der Unternehmen informieren. Die Bilanz der Teilnehmer zeigt eindrucksvoll, dass sich der Einstieg in ein Umweltmanagementsystem nicht nur für große Unternehmen lohnt. Dieses bestätigten auch die anschaulichen Erfahrungsberichte von Frau Gitta Aßmann (Gut Karlshöhe),  Herrn Hartwin Röhrig (Baumschule Lorenz von Ehren) und Herrn Thomas Zeikau  (SuchtTherapieZentrum Hamburg).

Die Unternehmen wurden von den Herren Dr. Dieter Großmann, Dr. Ingo Drachenberg und Burkhard Leber vom Beratungsunternehmen Ökopol kompetent und engagiert durch das einjährige ÖKOPROFIT-Programm  zum erfolgreichen Abschluß begleitet.

 

ÖKOPROFIT-Club-Teilnehmer unterstützten die Benefizregatta "Rudern gegen Krebs"

Auch in diesem Jahr werden Teilnehmer des ÖKOPROFIT-Clubs die Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ mit ihrer Teilnahme unterstützen. Bislang haben sich bereits 2 Teams gefunden, die am Sonntag, den 31.08.2014 auf der Außenalster mitrudern werden.

Im letzten Jahr nahmen vier Boote an der Regatta teil, deren Teams sich aus ÖKOPROFIT-Club-Mitgliedern zusammensetzten. Weitere Informationen zur Regatta unter http://rghansa.de/hansaweb/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=34&Itemid=61

 

Lernen Sie den ÖKOPROFIT-Club Hamburg kennen!

ÖkoprofitDer 21.06. stand in der Handelskammer ganz im Zeichen von ÖKOPROFIT. Parallel zum bundesdeutschen ÖKOPROFIT-Netzwerktreffen wurde das 10- jährige Bestehen des ÖKOPROFIT Clubs Hamburg gefeiert. In einem für Gäste offenem ÖKOPROFIT-Club-Workshop gab es Informationen zum Thema Energiewende sowie  Praxisbeispiele von Club-Teilnehmern. Bei der Ausstellung im Commerzsaal wurde von vielen Besuchern die Möglichkeit genutzt, die Clubteilnehmer kennenzulernen und sich über deren Aktivitäten zu informieren. Für die musikalische Untermalung sorgten im Commerzsaal die St.Pauli Kids.

Höhepunkt des Tages war die festliche Abendveranstaltung im Börsensaal. Frau Ilona Jarabek (MUK Lübeck) und Herr Lars Wilcken (Elbphilharmonie & Laeiszhalle), beides aktive Club-Mitglieder, führten überaus professionell und beschwingt  durch die Veranstaltung. Neben den Grußworten von Herrn Staatsrat Lange (Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt)  und dem Lizenzgeber Herrn Holzner (cpc Graz)  gab es musikalische Unterhaltung durch MusicaVivo und unter dem Titel „Szenen einer Ehe“ einen fröhlichen Rückblick von Herrn Tschöpe (Handwerkskammer Hamburg).

Als besonders engagierter Hamburger ÖKOPROFIT Betrieb wurde die Firma Compact Media ausgezeichnet, als besonders engagiertes ÖKOPROFIT Unternehmen der Metropolregion die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK).

Besonders hervorgehoben werden muß, dass die Planung, Gestaltung, Umsetzung und Durchführung des Tages ganz in den Händen der ÖKOPROFIT-Club-Teilnehmer lag.  Für ihr Engagement danken wir allen recht herzlich!

Informationen über das ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramm sowie den ÖKOPROFIT-Club erhalten Sie unter bei Frau Dr. Birgit Geyer: Birgit.Geyer@bsu.hamburg.de

 

26. Mai 2014

Kontakt

Bumper

Freie und Hansestadt Hamburg

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
Dr. Birgit Geyer
Amt für Immissionsschutz und Betriebe
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg