Behörde für Schule und Berufsbildung

Beratung Ombudsperson für SchülerInnenvertretungen

Ombudsperson für SchülerInnenvertretungen

Ombudsperson für SchülerInnenvertretungen sowie Schülerinnen und Schüler
bei Fragen zu §49 (HmbSG) – Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen

Ombudsperson – was ist das?

Der Begriff kommt vom schwedischen „Ombudsman“. Das ist eine Person, der Du Dich anvertrauen und mit der Du Probleme besprechen kannst und die als Vermittlerin handeln kann. Die Ombudsperson in Hamburg ist eine Beschwerdestelle und Ansprechpartner für die SchülerInnenvertretung in der Klasse, im Schülerrat, in der Schulkonferenz und für überschulische Gremien in allen Angelegenheiten, die ihre schulgesetzlich verankerten Mitbestimmungsrechte betreffen.

Außerdem können sich Schülerinnen und Schüler bei Fragen zu Maßnahmen des §49 HmbSG - Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen an die Ombudsperson wenden.

Seit wann gibt es eine Ombudsperson?

Die Ombudsperson für SchülerInnenvertretungen wurde im März 1999 im Rahmen einer Vereinbarung zwischen der SchülerInnenkammer Hamburg und der damaligen Senatorin Rosemarie Raab eingesetzt.

Vorausgegangen war eine Demonstration von 168 Stunden Dauer sowie Beratungen am „Runden Tisch“ mit Vertreterinnen und Vertretern der damaligen Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung, auf denen Schülerinnen und Schüler eine bessere Ausstattung der Schulen, aber auch mehr Mitsprachemöglichkeiten im Unterricht forderten. So wurde dann die „Ombudsperson“ vorgeschlagen, die seitdem eine Art „Anwalt für SchülerInnenvertretungen“ ist.

Wer ist die Ombudsperson und wie kann ich sie erreichen?

Seit dem Schuljahr 2014/15 wird Herr Dr. Wolfgang Dittmar von der Behörde für Schule und Berufsbildung nach Anhörung der SchülerInnenkammer Hamburg als Ombudsperson eingesetzt. Herr Dr. Dittmar ist pensionierter langjähriger Schulleiter und Behördenmitarbeiter.

Erster Ombudsbericht 2014-2015

Einsetzungsverfügung

Informationsflyer

Er ist folgendermaßen erreichbar:

Sprechstunde während der Schulzeit jeden 1. und 3. Montag im Monat im Schulinformationszentrum (SIZ), Hamburger Str. 125a von 15 – 18 Uhr (oder nach Vereinbarung)

Telefon: +49 172 4051061
E-Mail: ombudsstelle-schueler@bsb.hamburg.de