Personalamt

Andere Voraussetzungen Arbeit für schwerbehinderte Menschen

Die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH) setzt sich besonders für schwerbehinderte Menschen ein.

Arbeitsplätze Stellenangebote für Schwerbehinderte

Bereits jetzt arbeiten mehr schwerbehinderte Menschen für die FHH als gesetzlich vorgeschrieben. Das finden wir gut.

Schwerbehinderte Menschen ins Arbeitsleben zu bringen ist das Ziel. Die FHH ist damit Vorbild für andere Arbeitgeber in Hamburg.

Im Folgenden geben wir Ihnen Informationen zu Ihren Möglichkeiten bei uns zu arbeiten:

 

Text in leichter Sprache


Bewerben Sie sich auf freie Arbeitsplätze der FHH

Als schwerbehinderter Mensch dürfen Sie sich auf alle freien Arbeitsplätze bewerben. Auch auf die Stellen, die nur für die FHHeigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgeschrieben werden.

Wir möchten Sie ermutigen, sich bei uns zu bewerben.

Wo finden Sie freie Arbeitsplätze?

Alle Stellenanzeigen finden Sie im Internet unter www.hamburg.de/stellensuche.

Hinweis: Beantworten Sie in der Suchmaske die Frage «Gehören Sie zum internen Arbeitsmarkt?» unbedingt mit «Ja». Nur so erhalten Sie alle Stellenanzeigen die für Sie relevant sind.

Bei Interesse an einer freien Stelle bewerben Sie sich direkt bei der in der Stellenanzeige genannten Behörde.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, auch immer die jeweils zuständige Schwerbehindertenvertretung über Ihre Bewerbung zu informieren.

Im Internet finden Sie unter http://www.hamburg-magazin.de/buergerservice/ergebnisliste.html?rstart=B  die Telefon- und Faxnummern sowie größtenteils auch die E-Mail-Adressen der Personalräte für jede Behördeneinheit; dort können Sie nach den aktuellen Ansprechpartnern der Schwerbehindertenvertretung fragen.

Weitere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sind:

Wie finden Sie einen Praktikumsplatz?

Für die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz müssen Sie sich ebenfalls selber bei den für Sie geeigneten Behörden und Bezirksämtern – ggfs. nach Wohnortnähe oder Erreichbarkeit auswählen – bewerben. Es gibt dafür keine zentrale Vermittlung. Greifen Sie dafür auch auf das „hamburg-magazin“ zurück und kontaktieren die Schwerbehindertenvertretungen oder die jeweiligen Personalabteilungen.

 

Wir wünschen Ihnen, dass Ihre Suche nach einem Arbeits- oder Praktikumsplatz bald Erfolg haben wird!