Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Fachtag 2018 Alt genug für neue Wege!

Weiterentwicklung der Wohn- und Versorgungslandschaft durch gemeinschaftliches Wohnen

Alt genug für neue Wege!

Das Interesse am gemeinschaftlichen Wohnen, die Vielfalt der Konzepte und die Kooperationen zwischen Projekt-Initiativen, Wohnungswirtschaft und Dienstleistern nehmen seit Jahren stetig zu. Generationenübergreifendes Miteinander, Hausprojekte für Familien und Singles, Menschen jeden Alters mit und ohne Handicap, Wohnprojekte mit integrierter Wohn-Pflege-Gemeinschaft, Projekte mit Quartiersbezug ... Sie alle verbindet der Gedanke und der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben und einem sozialen Miteinander – und zwar dauerhaft!

Im Rahmen des Fachtags geht es um die Rahmenbedingungen, die Anforderungen, Erkenntnisse, Praxisbeispiele und geplante Projekte, vor allem dann, wenn Sie sich mit den Themen Altwerden, Pflege, Assistenz und soziale Nachhaltigkeit im Stadtteil auseinandersetzen.

Gemeinschaftliches Wohnen: Inklusiv? Sozialraumorientiert ? Demografiefest?      

Wie steht es um die Chancen und Grenzen, um das gesellschaftspolitische Potential von Wohnprojekten? Und: Wie können gemeinschaftliche Wohnformen weiter gefördert und unterstützt werden, um die Wohnlandschaft und Quartiere zu bereichern?  Diese und weitere Fragen werden im Fachtag eine zentrale Rolle spielen.

Fachtag

Was? Alt genug für neue Wege! Weiterentwicklung der Wohn- und Versorgungslandschaft durch gemeinschaftliches Wohnen
Wann? Mittwoch, 20. Juni 2018, 9–17 Uhr 
Wo? Hamburg-Haus Eimsbüttel, Doormannsweg 12

Kontakt

Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften
Sternstraße 106
20357 Hamburg
Telefon: 040 432942–23
E-Mail: Koordinationsstelle@stattbau-hamburg.de

Downloads