Behörde für Inneres und Sport

Polizei Hamburg Einstellungverfahren

Unsere Bewerber erwartet ein anspruchsvolles Einstellungsverfahren.

Was gehört eigentlich zum Einstellungstest für Polizeibeamte?

Bewerber um Ausbildungs- oder Studienplätze bei der Polizei Hamburg nehmen an einem anspruchsvollen Einstellungsverfahren teil. Dieses Verfahren beinhaltet schriftliche, sportliche und mündliche Testteile und findet an drei unterschiedlichen Tagen statt. Darüber hinaus erfolgt eine körperliche Tauglichkeitsuntersuchung der Bewerber durch den Personalärztlichen Dienst.

Volljährigen auswärtigen Bewerbern bietet die Einstellungsstelle nach Verfügbarkeit kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten an. Bei Interesse senden Sie bitte das entsprechende Formular (Anmeldung für die Übernachtung), das Sie bei den Bewerbungsunterlagen vorfinden, mit Ihrer Bewerbung ein. Minderjährige Bewerber benötigen eine Einverständniserklärung der/des Sorgeberechtigen, welche nach Bedarf eingeholt wird.

Erster Prüfungstag

Sowohl die Bewerber um unsere Ausbildungsplätze für den Laufbahnabschnitt I (ehemals mittlerer Dienst), als auch die Bewerber um unsere Studienplätze für den Laufbahnabschnitt II (ehemals gehobener Dienst), absolvieren zunächst am Vormittag des ersten Prüfungstages einen identischen Testteil:

  • Diktat: Ihre Rechtschreibfähigkeit wird mit einem Lückendiktat geprüft.
  • Sachverhaltsschilderung: Ihre schriftliche Ausdrucksfähigkeit  und Beobachtungsgabe wird überprüft, indem Sie nach einer Bildervorlage eine Sachverhaltsschilderung schreiben. Wir legen Wert darauf, dass Ihre Sachverhaltsschilderung die auf den Bildern erkennbare Situation für den Leser gut nachvollziehbar macht. Außerdem wird Ihre Deutschleistung beurteilt (Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck).

  • Allgemeiner Leistungstest: Dieser Test soll uns Aufschluss über Ihr allgemeines Denkvermögen geben. Sie haben in kurzer Zeit verschiedene Aufgaben zu bewältigen (Multiple Choice System).
  • Sporttest: Ihre Schnelligkeit, Ausdauer, Geschicklichkeit, Bewegungskoordination und Kraft sollen überprüft werden.

Bewerber, die sich um die Ausbildungsplätze des Laufbahnabschnittes I (ehemals mittlerer Dienst) beworben hatten, haben nach erfolgreichem Bestehen dieser Testteile den ersten Prüfungstag bestanden und werden bei ausreichender Punktzahl zum zweiten Testtag (Vorstellungsgespräch) eingeladen.

Bewerber, die sich um einen Studienplatz des Laufbahnabschnittes II (ehemals gehobener Dienst) beworben haben, erwartet am Nachmittag des ersten Prüfungstages ein zusätzlicher Prüfungsteil.

Hier müssen Sie folgende Testteile bewältigen:

  • Interkultureller Wissenstest: Ihr Wissen über andere Kulturen, Religionen und Länder wird anhand eines Multiple Choice Testes überprüft.
  • Spezieller Leistungstest: erneut testen wir Ihre Leistungsfähigkeit im Rahmen eines Multiple Choice Testes.
  • Merkfähigkeit: anhand von zwei Testteilen wird Ihr Erinnerungsvermögen getestet.
  • Erörterung: Sie dürfen Ihr politisch-gesellschaftliches Wissen anhand von zwei Kurzerörterungen unter Beweis stellen.

Wenn Sie auch diese Testteile erfolgreich absolviert haben, werden Sie zum zweiten Testtag eingeladen.

Zweiter Prüfungstag (zu einem späteren Zeitpunkt)

  • Hier dürfen Sie eine Prüfungskommission von Ihrer Persönlichkeit überzeugen. Wir möchten uns dabei einen Eindruck von Ihrer mündlichen Ausdrucksfähigkeit, Ihrem Urteilsvermögen und Ihrer Argumentationsfähigkeit verschaffen. Ein breites Allgemeinwissen sowie das Wissen um politische und gesellschaftliche Zusammenhänge im In- und Ausland sind gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Gespräch.

  • Bewerber für die Studienplätze der Laufbahnabschnittes II (ehemals gehobener Dienst) absolvieren im Anschluss an dieses Einzelgespräch noch ein Rollenspiel vor der Prüfungskommission.

Dritter Prüfungstag (zu einem späteren Zeitpunkt)

  • Personalärztliche Untersuchung: Vormittags wird beim Personalärztlichen Dienst Ihre Polizeivollzugsdiensttauglichkeit überprüft. Beachten Sie, dass gesundheitliche Beeinträchtigungen, über die bereits vorher ärztliche Bescheinigungen eingereicht wurden, erst nach der Eignungsuntersuchung vom Personalärztlichen Dienst abschließend bewertet werden. 

Welche Übungen erwarten Bewerber beim Sporttest und welche Leistungen werden erwartet?