Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Stresemannstraße/ Max-Brauer-Allee Fahrbahnsanierung vom 3. bis 11. März

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) erneuert vom 3. bis voraussichtlich 8. März die Asphaltdeckschicht in der Stresemannstraße zwischen Alsenstraße und Max-Brauer-Allee. Am Wochenende vom 10. und 11. März wird zudem die Kreuzung Harkortstraße/ Stresemannstraße sowie in der Max-Brauer-Allee zwischen Holstenstraße und Schulterblatt saniert. Die Fahrbahnabschnitte sind dort durch Löcher und Risse stark beschädigt und sanierungsbedürftig.

Fahrbahnsanierung vom 3. bis 11. März

Folgende Verkehrsführungen und Umleitungen gelten während der Bauarbeiten:
Vom 3. bis 5. März ist die Ein- und Ausfahrt von der Stresemannstraße in die Missundestraße und die Oelkersallee nur nach rechts möglich. Außerdem wird die Max-Brauer-Allee zwischen Holstenstraße und Stresemannstraße gesperrt. Die Zufahrt zur Straße Bei der Johanniskirche ist nur über die Wohlers Allee möglich. Die Suttnerstraße ist ab Holstenplatz eine Sackgasse.

Vom 3. bis 8. März wird die Stresemannstraße stadtauswärts zwischen Max-Brauer-Allee und Alsenstraße zur Einbahnstraße. Stadteinwärts wird der Verkehr ab der Kreuzung Stresemannstraße/ Kieler Straße/ Holstenstraße über die Holstenstraße, Reeperbahn und Budapester Straße (B4) zur Stresemannstraße umgeleitet.

Vom 6. bis 8. März ist die Ein- und Ausfahrt von der Stresemannstraße in die Missundestraße und Oelkersallee nicht möglich. Die Max-Brauer-Allee wird zwischen Stresemannstraße und Schulterblatt gesperrt, die Querung über Lippmannstraße/ Langenfelder Straße bleibt erhalten. Aus der Max-Brauer-Allee kann stadteinwärts rechts abgebogen werden.

Vom 10. bis 11. März werden die Einmündung Harkortstraße und die Geradeaus-/ Rechtsfahrspur in der Stresemannstraße stadteinwärts gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beide Richtungen über Harkortstraße, Julius-Leber-Straße, Max-Brauer-Allee, Holstenstraße und Stresemannstraße.

Ersatzhaltestellen werden eingerichtet und ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer werden in den einzelnen Bauphasen sicher durch das Baufeld geführt.

Der LSBG bittet alle von dieser notwendigen Maßnahme Betroffenen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen. Da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu Verschiebungen kommen.

Downloads