Behörde für Kultur und Medien

Festivals Premiere für Theaterbrücken-Festival

Das mehrsprachige interkulturelle Festival des MUT! Theaters läuft noch bis zum 27. Mai


 

Premiere für Theaterbrücken-Festival

Bis Ende des Monats treten Hamburger Theatergruppen mit türkischen und kurdischen Hintergründen sowie Produktionen aus Istanbul auf. Die BKM fördert das Projekt mit 10.000 Euro aus der Kultur- und Tourismustaxe. 

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Es ist gerade angesichts der momentanen politischen Situation wichtig, dass Kunst und Kultur Brücken bauen und Räume schaffen, in denen Menschen auf Menschen und Geschichten auf Zuschauer treffen. Gerade unsere bunte Stadtgesellschaft kann hiervon nur profitieren und neu ausloten, wie sich interkulturelles Miteinander gestalten lässt.“

Das Programm des 1. Theaterbrücken-Festivals zeigt Eigenproduktionen des MUT! Theaters, Inszenierungen von Texten bekannter türkischer Autoren (zum Beispiel Aziz Nesin), die Frauen-Kabarett-Gruppe Kadin, Konzerte und auch Gastspiele aus Istanbul. Die in den Inszenierungen verhandelten Geschichten erzählen von der Orientierung in neuen Umgebungen, von neuen Heimaten, von Kriegszuständen und aus Gefängnissen – also von Themen, die aktueller nicht sein könnten und die Besucherinnen und Besucher jenseits von sprachlichen und kulturellen Unterschieden zum Austausch einladen sollen.

Das Festival findet bis einschließlich Sonntag, 27. Mai statt. Einen Überblick über das Programm gibt es hier: www.muttheater.de