Kulturbehörde

Tickets für Hamburger Bühnen jetzt auch bei hamburg.de

Hamburger Bühnen und das Stadtportal hamburg.de erweitern ihre Zusammenarbeit

29. November 2011

Das offizielle Stadtportal hamburg.de integriert künftig die Online-Buchungsmöglichkeiten vieler Hamburger Bühnen in seinen Auftritt. Sowohl die Nutzer von hamburg.de als auch Besucher der beteiligten Theater profitieren von diesem kundenfreundlichen Angebot, da vom Veranstaltungskalender auf hamburg.de direkt in die Online-Shops der beteiligten Bühnen verlinkt wird.

Kooperation Hamburg.Buehnen.de und hamburg.de

Dadurch werden keine Preisaufschläge wie z.B. Vorverkaufsgebühren erhoben und das komplette Platzangebot der einzelnen Häuser ist verfügbar.

Die neue Kooperation zwischen dem Zusammenschluss „hamburg-buehnen.de“ und hamburg.de erhöht die einfache Erreichbarkeit der teilnehmenden Bühnen im Internet und stärkt deren Marketing. Zugleich steigert das neue Angebot die Attraktivität von hamburg.de, das seinen Veranstaltungskalender mit dem vollständigen Spielplan der beteiligten Bühnen erweitert.

Aus städtischen Mitteln für kulturelles Marketing konnte für die Datenbank von „hamburg-buehnen.de“ eine Schnittstelle geschaffen werden, die den Export von Ticketlinks an Fremdportale wie hamburg.de ermöglicht.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler begrüßt das neue Angebot: „Mit der Kooperation von „Hamburg Bühnen“ und hamburg.de wird das Angebot der beteiligten Bühnen gestärkt. Die Besucher der Hamburger Bühnen bekommen eine weitere praktische Möglichkeit, Karten zu kaufen. Insbesondere Touristen können nun noch einfacher an Eintrittskarten für Hamburger Theater gelangen. Gleichzeitig erhöht dieses Angebot aber auch die Attraktivität von hamburg.de. Ich begrüße diese Zusammenarbeit, die das Marketing der Hamburger Bühnen deutlich stärkt.“

"Das Theater ist elementarer Bestandteil des Hamburger Kulturlebens. Wir freuen uns daher, dass wir den monatlich bis zu 1,4 Millionen Besuchern von hamburg.de jetzt auch die Möglichkeit bieten können, Tickets für Hamburgs zahlreiche Inszenierungen schnell und einfach im Netz zu buchen. Dies ist das Ergebnis der engen, kooperativen Zusammenarbeit zwischen Hamburger Bühnen, der Kulturbehörde und hamburg.de", erklärt Axel Konjack, Geschäftsführer der hamburg.de GmbH & Co. KG.

„Wir freuen uns, dass ein großes Portal wie hamburg.de diese neuartige Kooperation mit den Hamburger Theatern eingeht. Für die Hamburger Theater ist dies ein zukunftsweisendes Modell,“ so Alexander Lepach und Matthias Forster, Sprecher der Kooperation „hamburg-buehnen.de“.

Im ersten Schritt sind damit folgende Bühnen auf hamburg.de direkt buchbar: Altonaer Theater, Das Schiff, Deutsches Schauspielhaus, Hamburger Kammerspiele, Hamburgische Staatsoper, Harburger Theater, Imperial Theater, Komödie Winterhuder Fährhaus, Thalia Theater, The English Theatre. Unabhängig von der Buchbarkeit ist der Spielplan aller in „hamburg-buehnen.de“ zusammengefassten Theater auf „hamburg.de“ abrufbar. 

29. November 2011