Finanzbehörde

Hamburgs Beteiligung an Wärmegesellschaft vollzogen Hamburgs Beteiligung an Wärmegesellschaft vollzogen

Hamburgs Beteiligung an Wärmegesellschaft vollzogen

Die Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement mbH (HGV) hat 25,1% der Anteile an der neuen Hamburger Wärmegesellschaft Vattenfall Wärme Hamburg GmbH erworben. Die Gesellschaft umfasst das von der Vattenfall Europe AG abgespaltene Hamburger Wärmegeschäft (Netz- und Erzeugungsanlagen) ohne die Kraftwerke Moorburg und Wedel.

Der Kaufpreis für die Beteiligung beträgt 325,1 Mio. Euro. Die jährliche feste Ausgleichzahlung an die HGV beläuft sich auf 14,66 Mio. Euro. Die Ausgleichzahlung ist unabhängig vom wirtschaftlichen Ergebnis der Wärmegesellschaft während der Laufzeit des Ergebnisabführungsvertrages (EAV) zu zahlen und garantiert der HGV jährlich gleich hohe Beteiligungserträge.

Der EAV kann frühestens zum 31.12.2017 gekündigt werden. Die HGV erhält drei von sechs Anteilseignermandaten in dem paritätisch mit Vertretern der Anteilseigner und der Arbeitnehmer besetzten Aufsichtsrat. Die Mandate werden vom Staatsrat für Umwelt der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, dem Geschäftsführer der HGV und der Amtsleiterin des Vermögens- und Beteiligungsmanagements in der Finanzbehörde wahrgenommen.