Behörde für Justiz und Gleichstellung

Justizvollzug Staatsrat Dr. Ralf Kleindiek führt Dr. Lars Röhrig als neuen Leiter der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel ein

Wechsel an der Spitze von „Santa Fu“

Anstaltsleitung JVA Fuhlsbüttel - Hamburg - FHH

Im Rahmen einer Feierstunde hat Staatsrat Dr. Ralf Kleindiek am 2. September 2013 Dr. Lars Röhrig als neuen Leiter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Fuhlsbüttel eingeführt. Der 42-jährige Staatsanwalt Dr. Lars Röhrig folgt auf Andreas Gross (51), der nach sechseinhalb Jahren an der Spitze von Hamburgs bekanntester Justizvollzugsanstalt bereits im Februar als Leiter der Abteilung Aufsicht und Vollzugsgestaltung in die Behörde für Justiz und Gleichstellung gewechselt ist. Seitdem nahm die stellvertretende Anstaltsleiterin Christina Kleineidam (37) seine Aufgaben wahr. 

Der Jurist Dr. Lars Röhrig war zunächst als Rechtsanwalt tätig, bevor er 2002 bei der Staatsanwaltschaft Hamburg in den Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg eintrat. Dort war er als Dezernent unter anderem für komplexe Außenwirtschafts- und Steuerstrafsachen und später für die Bekämpfung der organisierten Wirtschaftskriminalität zuständig. Zuletzt war er stellvertretender Leiter der Abteilung 1, die unmittelbar der Behördenleitung der Staatsanwaltschaft unterstellt ist und Grundsatz- und Verwaltungsangelegenheiten bearbeitet, darunter auch den Rechtshilfeverkehr mit dem Ausland. 

Die JVA Fuhlsbüttel ist eine Anstalt des Geschlossenen Strafvollzugs für erwachsene männliche Gefangene ab 3 Jahren Freiheitsstrafe und verfügt über 278 Haftplätze. Hinzu kommen in einer getrennten Abteilung 31 Plätze für Sicherungsverwahrte. Als Anstaltsleiter ist Dr. Lars Röhrig Vorgesetzter von rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bei ihrer Arbeit mit den Gefangenen und Sicherungsverwahrten von etwa 40 Ehrenamtlichen unterstützt werden. 

Eine entsprechende konzeptionelle Ausrichtung der Behandlungsmaßnahmen soll den langstrafigen Gefangenen in der JVA Fuhlsbüttel regelhaft eine Entlassung über den offenen Vollzug ermöglichen und sie auf ein straffreies Leben in Freiheit vorbereiten. Neben den klassischen Behandlungsangeboten steht dabei die berufliche Qualifikation und die Vermittlung von Anschlussmaßnahmen bzw. die Vermittlung auf dem Arbeitsmarkt nach der Entlassung im Vordergrund. Die Anstalt verfügt unter anderem über eine eigene Großküche, eine Bäckerei, eine Wäscherei, Werkstätten, eine Schule, eine Ambulanz, einen Supermarkt und eine Anstaltskirche sowie einen Sportplatz und einen Fitnessraum. 

Staatsrat Dr. Ralf Kleindiek: „Herr Dr. Röhrig findet in der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel ein gut bestelltes Haus vor. Er wird ein Team von professionellen und hoch motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leiten. Mit seinem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein, seinem klaren Blick für das Wesentliche und seiner ausgeprägten sozialen Kompetenz bringt er beste Voraussetzungen für die neue Aufgabe mit. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“