Senatskanzlei

India Week 2013 Indien zeigt sich in Hamburg als Partner mit Chancen

Die India Week Hamburg 2013 geht erfolgreich zu Ende: Während der einwöchigen Veranstaltungsreihe war Indien in der Hansestadt präsenter denn je. Mehr als 20.000 Menschen kamen zu über 50 Veranstaltungen und erlebten die kulturelle Vielfalt des indischen Subkontinents. Sie diskutierten über den gesellschaftlichen Wandel und das wirtschaftliche Potenzial der Beziehungen zwischen Hamburg und Indien.

Indien zeigt sich in Hamburg als Partner mit Chancen

Was vor gut einer Woche mit indischen Seidenraupen und einer Fashion Show nachhaltig produzierter Mode aus Indien in der HafenCity begann, endete letzten Sonntag mit melodiösen indischen Mantra-Gesängen in der Altonaer Kirche der Stille. Viele Hamburger Bürgerinnen und Bürger nutzten die Chance, Indien mitten in der Hansestadt zu entdecken.

Mehr als 20.000 Menschen besuchten Vorträge und Podiumsrunden zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung Indiens, erlebten ein breit gefächertes Kulturprogramm mit indisch-deutschen Jazz-Klängen, Tanz und Gesang, einem Indian Food Festival, einer südindischen Filmreihe, einem Holi-Festival sowie Ausstellungen und einer Kunst-Performance auf den Spuren gemeinsamer Düfte – dem Yamuna-Elbe-Parfum.

Einer der Höhepunkte war der Senatsempfang im Hamburger Rathaus: Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz gab in der Eröffnungsrede Eindrücke von seiner ersten Delegationsreise durch Indien wieder. Hauptredner Gunit Chadha, Mitglied des Group Executive Committee der Deutschen Bank AG Asia Pacific, warb für sein Land mit einer ermutigenden Rede zu den großen Chancen eines deutschen Engagements in Indien. Zuvor sprachen die indische Außenstaatssekretärin und Botschafterin a.D. Sujatha Singh und der amtierende indische Generalkonsul in Hamburg Dr. Vidhu P. Nair über die vielen Möglichkeiten, die die faszinierende Zukunftsnation Indien zu bieten hat.

Konkreter zeigten die Wirtschaftsveranstaltungen die enormen Potenziale, die Indien für norddeutsche Unternehmer bietet, vor allem mit marktgerechten Produkten und Dienstleistungen sowie Investitionen in Infrastruktur, Maritime Wirtschaft, erneuerbare Energien, Logistik und indische Fachkräfte. Andere Vorträge eröffneten Einblicke in den gesellschaftlichen Wandel Indiens und die wachsende Mittelschicht.

Insgesamt hat sich der indische Subkontinent für Hamburg in seiner ganzen Vielfalt präsentiert. Die Hamburger Indien-Akteure, Bürgerinnen und Bürger werden diesen Dialog bei der nächsten India Week Hamburg 2015 fortsetzen und vertiefen.Die India Week Hamburg wurde von einer Planungsrunde unter Federführung der Senatskanzlei  der Freien und Hansestadt Hamburg organisiert mit der Kulturbehörde, der Handelskammer Hamburg, der HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH und dem German Indian Round Table Hamburg (GIRT) in Kooperation mit dem indischen Generalkonsulat Hamburg.

www.indiaweek.hamburg.de

Rückfragen der Medien:
Johannes Freudewald, Pressesprecher Tel. 040-37420352, johannes@freudewald.de