Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Bauprojekt Rathausschleuse bekommt Fischtreppe

Rathausschleuse bekommt Fischtreppe

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer baut bis Ende April 2014 im Auftrag der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt eine Fischaufstiegshilfe an der Rathausschleuse. Zusammen mit der geplanten Fischtreppe an der Mühlenschleuse, die ebenfalls in diesem Jahr fertig werden soll, wird sie Fischen und anderen Lebewesen den Zugang von der Elbe in die Alster und ihre Nebengewässer ermöglichen.

Begonnen wird mit den Gründungsarbeiten für die Fischtreppe.  Anschließend werden die einzelnen Segmente des Fischaufstieges montiert. Dabei handelt es sich um Stahlkonstruktionen, die bereits im Herbst 2013 als Komplettbauteile vorgefertigt wurden. So kann die Bautätigkeit vor Ort so kurz wie möglich gehalten werden.

Die Fußgängerwege an den Alsterarkaden und über die Schleusenbrücke bleiben während der Bauarbeiten bestehen. Baustellenmaterial wird vorzugsweise über den Wasserweg an- und abtransportiert. Da im Rahmen der Maßnahme zeitweise eine der Schleusenkammern für Bauarbeiten in Anspruch genommen wird, kann es zu Wartezeiten für den Schiffsverkehr kommen.

Die Fischaufstiegshilfe an der Rathausschleuse ist nur eine von vielen Maßnahmen in Hamburg, mit denen nach der EG-Wasserrahmenrichtlinie die Durchgängigkeit von Gewässern wiederhergestellt wird. Das letzte Projekt vor dem am Rathaus war der Umbau der Fuhlsbütteler Schleuse als Wehr mit Fischpass im Juni 2013.